Lexus in Paris 2008

Lexus IS Facelift 2009 Lexus IS Facelift 2009

Lexus auf der Paris Motor Show 2008

— 11.09.2008

Mehr Allrad, neues Cabrio

Lexus schiebt auf der Paris Motor Show den Klappdach-Ableger des IS und die Hybridstudie LF-Xh ins Rampenlicht. Außerdem haben die Japaner die Allrad-Version des LS 460 im Gepäck.

Lexus setzt die Säge an: 2009 schickt Toyotas Edel-Ableger die Cabrio-Version des IS zu den Händlern. Wie sich das für einen Premium-Autobauer gehört, haben die Japaner für das IS Cabrio ein dreiteiliges Metallklappdach entwickelt. In dieser Größe gibt es das bislang nur beim offenen BMW 3er. Konkurrent Audi schickt das A4 Cabrio nach wie vor mit klassischer Stoffmütze an die frische Luft. Weltpremiere feiert der offene IS auf dem Pariser Salon 2008 (4. bis 19. Oktober 2008). Fotos wird Lexus erst zum Messestart veröffentlichen. Klar ist aber, dass der Viersitzer ohne Überrollbügel und ohne pummeliges Heck antreten wird. Den Antrieb übernimmt der 208 PS starke V6-Benziner aus der IS-Limousine . Zeitgleich mit dem Start des Cabrios werden auch die restlichen IS-Modelle überarbeitet. Man muss allerdings schon sehr genau hinsehen, um den "neuen" IS zu erkennen. Lexus spricht deshalb auch noch von einer Design-Verfeinerung. Durch Modifikationen an Fahrwerk, Lenkung und Getriebe soll der IS an Dynamik zulegen, die Fahrdynamikregelung VDIM ist künftig immer an Bord. Zusätzlich wollen die Japaner alle IS-Motoren auf Sparsamkeit getrimmt haben. Bei gleicher Leistung sollen die Benziner acht, und der Diesel drei Prozent weniger vebrauchen.

Hier geht es zur Sonderseite über den Pariser Salon 2008

Optisch sehr dezent verändert rollt der IS ins neue Modelljahr. Wichtiger für den Kunden: Der Verbrauch geht um bis zu acht Prozent runter.

Völlig im Dunkeln lässt Lexus uns bei der Hybridstudie LF-Xh. Auf dem einzigen Bild wage zu erkennen: Ein SUV mit weit ausgestellten Radkästen und schmaler Fensterlinie, das entfernt an den RX erinnert. Vielleicht ist die Studie sogar der Nachfolger? Weitaus greifbarer auf der Paris Motor Show ist da schon der LS 460 AWD, den die Japaner bereits auf der Moskau Motor Show zu sehen war. Ab 5. Dezember 2008 rollt der große Lexus auf Wunsch auch mit Allradantrieb zum Kunden. Die passende Technik stammt vom Flaggschiff LS 600h, das bereits seit 2007 mit vier angetriebenen Rädern verkauft wird. Die Kraft des 381 PS starken 4,8-Liter-V8 leitet die Automatik im Regelfall zu 60 Prozent an die Hinterachse.





Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.