Lexus GS 450h: Fahrbericht

Lexus GS 450h Lexus GS 450h

Lexus GS 450h: Fahrbericht

— 23.11.2011

Der Halbvoll-Hybrid

Der neue Lexus GS 450h will vor allem Sparspaß bieten. Herausgekommen ist ein hübscher Kompromiss, denn der japanische E-Klasse-Konkurrent ist allenfalls rot-grün.

Mehr als sieben von zehn in Deutschland verkaufte Lexus-Modelle tragen das "h" im Namen. Hybrid also. Deshalb konzentrieren wir uns bei der vierten GS-Generation nicht auf den neuen GS 250 (ab etwa 45.000 Euro) oder den Allradler GS 350 (nur für Russland, Ukraine, Kasachstan), sondern fahren den GS 450h. Der japanische E-Klasse-Konkurrent startet ab Juni 2012 bei rund 53.000 Euro – doppelt so teuer wie der neue Kia Optima, der auch ansehnlich ist und ebenfalls ein Vollhybrid.

Überblick: News und Tests zu Lexus

Grün geht anders: Der GS 450h verbrauchte laut Bordcomputer im Test gut acht Liter statt der versprochenen 5,9.

Rein elektrisch soll der 450h zwei Kilometer weit kommen – und zwar bis zu 64 km/h schnell. Aber: Das ist praktisch nicht machbar. Und auf der Testrunde mit großem Landstraßenanteil verbrauchte der Hybrid laut Bordcomputer statt der versprochenen 5,9 gut acht Liter. Die Gleichung ist einfach: Sport + Hybrid = Sprit. Davon unbeeindruckt gibt Lexus damit an, dass der GS-Hybrid satte 2,5 PS pro Gramm CO2 leistet – aber, wie gesagt, nur in der Theorie. Wir hätten den Verbrauch gesenkt, wären wir ständig im Eco-Mode gefahren, doch die Modi Sport und Sport+ passen besser zum GS. Wer sich die Sport-Version leistet, bei dem lenken die Hinterräder mit – bei geringem Tempo entgegen den Vorderrädern, bei höherem Tempo in dieselbe Richtung. Das Ganze soll für ein Gefühl des Wie-auf-Schienen-Fahrens sorgen. Wie sicher das Auto tatsächlich spurt, klärt erst ein späterer Test. Natürlich hat auch ein Hybrid einen Auspuff, bei Toyotas Luxus-Tochter versteckt man den Kleinen verschämt tief unterm Heck, während der GS 250 stolz ist auf seine zwei großen, chromgefassten Abgastrichter.

Überblick: Alle News und Tests zum Lexus GS

Bildergalerie

Lexus GS 450h (2012) Lexus GS 450h (2012) Lexus GS 450h (2012)
Grün sein will der Hybrid-Lexus eben auch im Detail. Das Holz des Lenkradkranzes ist im "Bambus-Echtholzfinish" verarbeitet, und das Audiosystem aus dem noblen Hause Mark Levinson verfügt über eine energieschonende Technologie. Die Klimaanlage funktioniert gar mit Nanotechnologie, die 20 bis 50 Nanometer kleine Ionen in den Innenraum pustet. Die Ionen sind auch noch von einer Hülle aus Wassermolekülen umgeben. Luxus ist eben manchmal winzig klein. Fehlender Platz nicht. Die nun aufrecht hinter der Rückbank verstauten, nicht mehr zeitgemäßen Nickel-Metallhydrid-Akkus sorgen dafür, dass das Kofferraumvolumen unverrückbar bei 482 Litern bleibt; immerhin 60 Prozent mehr als beim Hybrid-Vorgängermodell. Und ein Fünfsitzer ist der Lexus GS 450h leider nur in der Theorie. Tatsächlich ist er ein Vier-Männer-und-ein-Baby-Sitzer.

Vollhybrid gegen Mildhybrid

Beim Vollhybriden kann das Auto über eine gewisse Distanz und Beschleunigung auch rein elektrisch angetrieben werden.

Technik erklärt 1 von 2
Technische Daten Lexus GS 450h: V6 • Hubraum 3456 cm3 • Drehmoment 345 Nm bei 4600/min • Elektromotor • Systemleistung 343 PS • Nickel-Metallhydrid-Akkus • Kapazität 1,87 kWh • Abmessungen L/B/H 4850/1840/1455 mm • 0–100 km/h in 5,9 s • Höchstgeschwindigkeit 250 km/h • Verbrauch 5,9 l Super/100 km • CO2-Emission 137 g/km • Preis: circa 53.000 Euro.
Hauke Schrieber

Hauke Schrieber

Fazit

Schön ist er ja, sportlich und edel auch. Wer rund 50.000 Euro übrig hat, macht nichts falsch. Doch der GS 450h ist allenfalls rot-grün, denn er ist in Wahrheit ein Halbvoll-Hybrid; rein elektrisch geht zu wenig. Und eines ist klar: Wer den kauft, liebt’s eher schnell als sparsam. Wertung: 3,5 von fünf Sternen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.