Lexus RC F (Genf 2014): Sitzprobe

Lexus RC F (Genf 2014): Sitzprobe Lexus RC F (Genf 2014): Sitzprobe Lexus RC F (Genf 2014): Sitzprobe

Lexus RC F (Genf 2014): Sitzprobe

— 07.03.2014

Exklusive Eindrücke vom Lexus RC F

Der RC F ist die Sportversion des Lexus RC Coupés. Mit dem stäksten V8 der Japaner wird er ab September BMW M4 und Co ärgen. Wir saßen schon drin!

Lexus präsentiert mit dem RC F die Sportversion des neuen Lexus RC Coupés. Weltpremiere feierte er zwar schon im Januar in Detroit, aber autobild.de durfte zu seiner Europapremiere in Genf exklusiv auf dem Fahrersitz Platz nehmen.
Messerundgang: Die Highlights auf dem Genfer Autosalon

Video: Lexus RC F

450 PS im Lexus-Renner

Der Lexus RC F unterscheidet sich durch zahlreiche Designmerkmale vom Lexus RC Coupé, ist außen noch schärfer als das ohnehin schon sehr sportliche Coupé. Hinter dem markanten Diabolo-Grill und der vorne höhergezogenen Motorhaube steckt der stärkste Serien-V8, den Lexus zu bieten hat. Ein 5,0-Liter-V8-Triebwerk, das deutlich über 450 PS und mehr als 520 Nm Drehmoment entwickelt. Luftauslässe auf der Motorhaube und an den vorderen Kotflügeln sowie die großen Lufteinlässe an der Frontschürze sorgen für Kühlung des Saugers und der Bremsanlage.  

Beeinflusst vom Supersportler LFA

Nicht überall ist der umfassende Einsatz von Carbon so offensichtlich wie auf dem Dach. Der kohlefaserverstärkter Kunststoff sorgt nach Vorbild des LFA und dem Rennwagens IS F CCS-R für Gewichtsreduktion. Neben dem Dach ist auch die Motorhaube und der aktive Heckspoiler aus dem teuren Kunststoff. Die Theke ist wie beim LFA in den Gepäckraumdeckel integriert, fährt bei Geschwindigkeiten über 80 km/h herraus und erzeugt Abtrieb. Die vier trapezförmig angeordneten Endrohre sind extravagant und passen zum gesamten Erscheinungsbild des Lexus – mutig!

Rekordjäger und Alltagsrenner in Genf

Für die Rennstrecke konzipiert

Trotz der optischen Ausgefallenheit bleibt der Passagierkomfort nicht auf der Strecke – zumindest nicht auf den beiden Vordersitzen. Sie sind mit Integralschaum gefüttert, saugen den Fahrer quasi auf und bieten viel Seitenhalt. Die durchgehenden Rückenlehnen sind je mit einem F-Emblem geprägt. Hintergrund: Der RC F ist der Nachfolger des des IS F von 2008. Bei beiden steht der Zusatz F für den Fuji Speedway, eine berühmte Rennstrecke in Japan, wo ein Teil des Entwicklung stattfindet. Daher sind Instrumente, Lenkrad, Sitze und Pedalerie so ergonomisch ausgerichtet, dass unweigerlich ein Rennsport-Gefühl aufkommt. Man wünscht sich nichts sehnlicher, als das Gapedal durchzudrücken, den V8 aufbrüllen zu lassen und durch den Schub in den Sitz gepresst zu werden. Trotzdem sind auch längere Autobahnstrecken mit dem RC F vorstellbar.

Neuer Fahrassistent für Hecktriebler

Pedale und Einstiegsleisten sind aus Aluminium. Das Lenkrad kommt mit speziellem Kranz.

Das Sportlenkrad ist neu und dank eines Lenkradkranzes mit elliptischem Querschnitt besonders griffig. Die Schaltwippen sind optimal zu erreichen. Das Zentraldisplay dahinter ist vom LFA bekannt und zeigt alle relevanten Fahrzeug-Informationen. Vor der Armauflage ist gut erreichbar das neue Remote Touch Interface RTI – eine Art Touchpad zum Bedienen von Navi und Multimedia auf dem 7-Zoll-Display in der Mittelkonsole. Der mit Leder bezogene Gangwahlhebel der 8-Stufen-Automatik wird durch blaue Ziernähte aufgewertet. Rechts daneben ist die Einstellung für das Torque Vectoring Differential (TVD). Laut Lexus ist der RC F das weltweit erste heckgetriebenen Coupé mit so einem System. Es hat drei Betriebsmodi: Standard – für ein ausgewogenes Verhältnis von Agilität und Hochgeschwindigkeits-Stabilität. Slalom – für Wendigkeit und schnelles Ansprechverhalten der Lenkung. Track – für sichere Kontrolle im Grenzbereich. Marktstart ist voraussichtlich im September 2014. Preise sind noch nicht bekannt, werden aber bei 80.000 Euro liegen.
Robin Hornig

Fazit

Dieser scharfgemachte RC provoziert durch sein Äußeres mehr als alle anderen Lexus-Modelle. Mutig und gut. Trotz der Sportlichkeit bietet das Cockpit genug Restkomfort. Ich freue mich darauf, wenn er bald den M4 herausfordert.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.