Lexus RX 300

Lexus RX 300: Rückruf

— 09.11.2011

Servolenkung kann ausfallen

Lexus muss in Deutschland 871 Autos der Baureihe RX 300 in die Werkstatt rufen. Bei ihnen kann im Extremfall der Keilriemen von der Kurbelwelle springen und die Servolenkung ausfallen.

Exakt 871 ältere Lexus RX 300- bzw. RX 330-Modelle müssen zu einem unfreiwilligen Stopp in die Werkstatt: Bei Fahrzeugen aus dem Produktionszeitraum Juni 2004 bis Januar 2005 kann der Schwingungsdämpfer in der Kurbelwellenriemenscheibe unzureichend verklebt sein. Als Folge rutscht diese durch, die Spannung sinkt ab und die Kontrolleuchte der Batterie schlägt Alarm. In seltenen Fällen könne laut Lexus auch der Keilriemen von der Riemenscheibe der Kurbelwelle abspringen und die Servo-Lenkunterstützung ausfallen lassen.

Überblick: Alle News und Tests zum Lexus RX

In der Werkstatt wird die Verklebung des Schwingungsdämpfers in der Kurbelwellenriemenscheibe überprüft, das dauert etwa 30 Minuten. Muss die Kurbelwellenriemenscheibe ausgetauscht werden, sind 90 Minuten Arbeit veranschlagt. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an. Europaweit sind 11.665 Fahrzeuge betroffen, darunter auch der Toyota Camry, der aber in Deutschland in dieser Modellgeneration nicht verkauft wurde. Weltweit könnte der Rückruf sogar rund 550.000 Autos betreffen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.