Lexus RX300 Luxury

Lexus RX300 Luxury Lexus RX300 Luxury

Lexus RX300 Luxury

— 18.07.2003

Voll auf der Höhe

Der Berg ruft. Und Lexus klettert. Luftgefedert, lustvoll, luxuriös. Doch auf der Straße macht er die viel bessere Figur.

Ausstattung bis auf vier Extras komplett

Für über 50.000 Euro kann man schon was erwarten. Für exakte 50.800 Euro kann man neidisch werden – auf die Zeitgenossen, die sich solch einen Wagen leisten können. Schon die Ausstattungsliste klingt nach Millionär, sodass einfacher zu schreiben wäre, was der RX300 zweiter Generation nicht hat. Denn alles ist drin: sämtliche Elektronik für Maschinen und Menschen, Xenon mit Kurvenlicht, ein extra Airbag sogar für die Fahrer-Knie sowie längsverschiebbare Mittelkonsole und Rücksitze.

Alles ist drunter: permanenter Allradantrieb, Luftfederung mit Niveauregulierung (automatisch und per Hand regelbar), Bremse mit sämtlichen Stabilitäts-Programmen und Stoppgehilfen. Alles ist dran: Leuchtdioden, die beim Bremsen aus Tempo 100 die Hintermänner schon sechs Meter früher warnen, weil sie schneller ansprechen als normale Glühlampen. Die Außenspiegel sind klappbar, beheizbar und blenden automatisch ab. Heckklappe "Easy Load" öffnet und schließt sogar per Fernbedienung, piept dabei warnend. Man sieht: An wirklich alles haben die Konstrukteure gedacht.

Ja, so fährt der Millionär. Wenn er denn will, kann er ein bisschen Gelände unter die 18-Zöller nehmen. Weil RX 300 seine vier Räder lediglich über Bremseingriffe vorm Durchdrehen bewahrt, kann er eigentlich nur als Offroader für Sonntagsfahrer gelten.

Fahrwerk und Technische Daten

Die befestigte Piste liebt dieses Kombi-Coupé mit Stoppelacker-Eignung mehr. Unauffällig säuselt der nahezu vibrationsfreie Motor. Ohne zu rucken, schaltet die Fünfgangautomatik, die Fahr-Freaks natürlich auch per Hand schalten können. Die Luftfederung streichelt die Insassen – wer einmal im Lexus RX300 Luxury sitzt, der möchte nie mehr aussteigen.

Den Ausweichtest absolviert er dank ESP (VSC) narrensicher, lediglich im Grenzbereich verhärtet plötzlich die Lenkung und will nur noch geradeaus. Beladen benimmt RX 300 sich ähnlich, fühlt sich anfangs sogar noch handlicher an.

Die Verarbeitung ist auf bekannt hohem Lexus-Niveau. Wer mit GPS-Navigation und "Parking Guide" das teuerste der vier überhaupt nur möglichen Extras gewählt hat, der wird staunen: Ein Monitor macht auch die Damen zu Einpark-Künstlerinnen. Und für die kann uns ja nichts teuer genug sein.

 

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.