Lichtpflicht für Neuwagen

— 18.01.2008

EU will für die Erleuchtung sorgen

Die EU will für Neuwagen eine Lichtpflicht am Tag einführen. Ab 2011 sollen alle Pkw mit Tagfahrleuchten ausgestattet werden. Für Busse und Lkw soll die neue Regel auch gelten – allerdings erst später.



Die Europäische Union (EU) plant, ab 2011 für Neuwagen eine Lichtpflicht am Tag einzuführen. Nach den Plänen aus Brüssel sollen alle Pkw, die ab 2011 gebaut werden, mit Tagfahrleuchten ausgestattet werden. Für Lkw und Busse wird die Regelung demnach erst eineinhalb Jahre später in Kraft treten. Die EU-Kommission in Brüssel plant, bis Herbst 2007 eine entsprechende Richtlinie vorzulegen. In der zuständigen Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen (UNECE) haben die Europäer der neuen Regelung erst kürzlich zugestimmt.

Ältere Autos bleiben von Umrüstung verschont

Die geplante Tagfahrlicht-Pflicht ist Teil einer Initiative für mehr Sicherheit auf europäischen Straßen.

Für Autobesitzer, deren Wagen vor 2011 gebaut wurden, soll die Lichtpflicht nach den Plänen der EU-Kommission nicht gelten, sie müssen ihren Wagen also nicht umrüsten. Allerdings können die EU-Länder auch weiterhin durch eigene Gesetze Tagbeleuchtung für alle Autofahrer vorschreiben: Die Benutzer von älteren Fahrzeugen müssten in diesem Fall das Abblendlicht einschalten. Offen ist, wie sich Deutschland ab 2011 verhalten wird. Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) gilt jedenfalls als Befürworter einer Tagbeleuchtung.

Tagfahrleuchten automatisch

Tagfahrleuchten sind zusätzliche Leuchten mit geringem Stromverbrauch, die sich automatisch einschalten, wenn das Fahrzeug gestartet wird. Sie haben weniger Leuchtkraft als das Abblendlicht, sie leuchten aber viermal intensiver als das Standlicht. Tagfahrleuchten treiben weder den Spritverbrauch nennenswert in die Höhe, noch schaden sie der Umwelt. Sie machen das Auto sichtbar, sie können aber nicht die Straßen ausleuchten. In Deutschland bieten bisher nur BMW, Audi, VW und Citroën für einige Typen Tagfahrleuchten ab Werk an.

Nach EU-Angaben können Tagfahrleuchten die Zahl der Verkehrstoten auf den europäischen Straßen im Jahr um bis zu 2000 verringern. Die neuen Pläne zum Tagfahrlicht sind Teil einer europäischen Initiative für mehr Straßenverkehrssicherheit. Derzeit sterben in der EU pro Jahr rund 40.000 Menschen durch Verkehrsunfälle.

Autor:



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige