Eingeschaltetes Abblendlicht

Lichttest 2008

— 16.10.2008

Böse Blender

Licht bedeutet Sicherheit. Aber Vorsicht: Falsch eingestellt oder eingesetzt, kann die Beleuchtung Unfälle verursachen. Machen Sie bis zum 31. Oktober den kostenlosen Lichttest 2008 von AUTO BILD!

Hoch eingestelltes Abblendlicht, vergessene Nebelschlussleuchten, Dauerfernlicht – viele sind im Umgang mit ihrer Beleuchtung keine leuchtenden Vorbilder. Andere Fahrer leben durch sie gefährlich: Wer stark geblendet wird, sieht für Sekunden nichts mehr, fährt wie in ein schwarzes Loch. Damit dies nicht passiert, hier ein paar Tipps zur richtigen Lichtnutzung.

• Wann darf ich Nebelscheinwerfer und Nebelschlusslicht einschalten? Für die Nebelscheinwerfer gilt: immer bei Sichtbehinderungen. Neben Nebel auch starker Regen oder Schneefall. Eine Angabe zur Sichtweite, bei der eingeschaltet werden darf, gibt es nicht. Anders bei der Nebelschlussleuchte. Sie darf nur bei Nebel und Sichtweiten unter 50 Metern eingeschaltet werden. Gleichzeitig sollte man nicht schneller als 50 km/h fahren.

Der Lichttest 2008 von AUTO BILD und dem ZDK läuft noch bis zum 31. Oktober.

Wie verhalte ich mich, wenn ich vom Gegenverkehr geblendet werde? Die Geschwindigkeit reduzieren, möglichst weit nach rechts fahren, den Blick vom Lichtkegel weg, stattdessen auf den rechten Fahrbahnrad richten. Wenn Sie das Gefühl haben, ständig geblendet zu werden, sollten Sie unbedingt einen Augenarzt aufsuchen.

Kann eine falsche Lampe schuld sein, wenn mein Auto zum Blender wird? Ja, bei unseren Lichttest stellten wir fest: Sitzt bei Billig-Lampen die Glühwendel nicht exakt am richtigen Punkt, gibt es Streulicht, oder es verschiebt sich die Hell-Dunkel-Grenze. Noch schlimmer: verbotene Lampen. Eine höhere Leistung soll zwar die Leuchtweite steigern, sorgt aber vor allem für starke Blendung.

Wie muss ich die Leuchtweite verstellen, damit der Gegenverkehr nicht geblendet wird? Eine manuelle Leuchtweitenregulierung hat meist ein kleines Drehrädchen in der Nähe des Lichtschalters. Wird es verstellt kippt der Scheinwerferkegel nach unten beziehungsweise nach oben. Zum Einsatz: Beim Beladen des Kofferraumes senkt sich das Heck, Fahrzeugfront und Lichtkegel wandern nach oben, der Gegenverkehr wird geblendet. Deshalb das Drehrädchen, je nach Zuladung, auf die erste bis dritte Raste stellen.

Autor: Bernd Volkens

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.