Life Ball Mini 2008

Life Ball Mini 2008 Life Ball Mini 2008

Life Ball Mini 2008

— 21.05.2008

Verhaften, bitte! Schnell!

Halbnackte Frauen, viel Leder, Peitsche, Handschellen: Hört sich nach einem gut ausgestatteten Domina-Studio an. Pustekuchen! Designer Joseph Corre stellte auf dem Life Ball 2008 einen sexy Polizei-Mini vor.

Am 17. Mai 2008 fand in Wien mit dem "Life Ball" eines der größten Aids Charity Events Europas statt. Einer der Hauptprotagonisten dieser Veranstaltung ist seit acht Jahren aus guter Tradition ein von einem Modedesigner umgestylter Mini. Als Basis des "Life Ball Mini 2008" diente der neue Mini Clubman. Der wurde von Joseph Corre, Gründer des Lingerie-Labels "Agent Provocateur", in einen sexy Polizei-Einsatzwagen verwandelt. Vorgestellt wurde der extravagante Sonderling vor rund 40.000 Zuschauern auf dem Wiener Rathausplatz – eskortiert von vier Models, Joseph Corre am Steuer und der britischen Pop-Sängerin Sophie Ellis Baxter auf dem Beifahrersitz.

Knallharte Leibesvisite in bequemen Liegesitzen

Die Peitsche liegt schon parat! Wer in dieser mobilen Zelle landet, bekommt erstmal das Popöchen versohlt.

Das Blechkleid des aufgepeppten Kleinwagens strahlt in Schwarz-Pink, auf dem Dach thront ein pinkes Blinklicht. Die Radkappen sind aus verspiegeltem Metall. Im Innenraum ist alles auf eine peppig-stylishe Verhaftung ausgelegt: Die durchaus verführerische Haftzelle im Fond ist mit Handschellen, verspiegelten Scheiben und Gitterstäben aus Metall versehen. Der Straftäter nimmt auf bequemen Leder-Liegesitzen mit integrierten Fußschellen Platz. Einer ausgiebigen Leibesvisite steht somit nichts im Wege. Vom 5. bis 15. Juni 2008 wird das Design-Unikat bei Ebay versteigert. Der Erlös kommt dem Life Ball zugute.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.