Lilly Becker und die Luxusautos: Cash & Rocket 2015

Lilly Becker und die Luxusautos: Cash & Rocket 2015

Böse Lilly, liebe Lilly

Lilly Becker hat ein Foto von zehn Autoschlüsseln gepostet und wird nun als "prollig" beschimpft. Dabei gibt es eine gute Erklärung für den Haufen Luxusschlitten.

Bei der Charity-Tour "Cash & Rocket" sammeln schöne Frauen in teuren Schlitten Geld für eine guten Zweck.

Hui, da geht die Community aber steil! "Damit rollen wir rum... welchen soll ich nur nehmen?" hat Lilly Becker auf Instagram gepostet. Dazu: ein Foto von zehn Autoschlüsseln. Nicht irgendwelche. Ferrari, Porsche, Maserati, Mercedes, Audi, Range Rover – da ist eigentlich alles dabei, was gut aussieht und eine Menge Geld kostet. Lilly Beckers Fans finden das nicht sehr beeindruckend: "Geschmacklos", "prollig", "peinlich", lauten die Kommentare derjenigen, die Boris Beckers Ehefrau nun nicht mehr folgen wollen. Geht ja auch wirklich gar nicht, seinen Reichtum so protzig darzustellen! Oder?
Heiße Schlitten: Alles über Supersportler
Doch. Denn es handelt sich keineswegs um Frau Beckers eigenen Fuhrpark, sondern um den der mehrtägigen Charity-Tour "Cash & Rocket", bei der 70 schöne und publikumswirksame Ladies in 35 knallrot lackierten Sport- und Luxuswagen durch mehrere Länder dübeln. Seit 2011 gibt es dieses Projekt, mit dem die Celebrities Geld für einen guten Zweck sammeln. 2015 geht der Erlös an hilfsbedürftige Frauen und Kinder in Afrika. Von wegen also böse Lilly. Liebe Lilly!

Stichworte:

Supersportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen