LKW-Raubüberfälle

Lkw-Raubüberfälle

— 07.03.2013

Angriff bei voller Fahrt

46 neuartige Lkw-Überfälle hat das LKA Nordrhein-Westfalen registriert. Die Räuber entern in voller Fahrt die Ladefläche eines Lkw und räumen ihn aus. Im Fokus der Ermittler stehen osteuropäische Banden.

Mit waghalsigen Fahrmanövern räumt eine Diebesbande derzeit in Nordrhein-Westfalen Lastwagen aus. Auf Autobahnen setzt sich ein Täter mit einem Wagen vor den Lkw, verlangsamt das Tempo und bremst ihn so ab. Währenddessen fährt ein Pick-up dicht an die Ladefläche heran. Ein Komplize öffnet die Plane, steigt in den Auflieger. Ein weiterer Komplize sitzt auf der Motorhaube des Verfolgerautos, nimmt die Diebesbeute entgegen und reicht sie einem fünften Mann auf der Ladefläche des Ganoven-Autos. Bestohlen wurden vor allem Paketdienste, deren Lkw Elektronikgeräte geladen hatten. Das Landeskriminalamt hat innerhalb eines halben Jahres 46 sogenannte Truck Robberies (Lkw-Raubüberfälle) registriert. Im Fokus der Ermittler stehen osteuropäische Banden. Bisher hatten diese vor allem in Großbritannien, Spanien und Belgien zugeschlagen. Die spanische Guardia Civil hat unlängst eine Gruppe verhaftet, der 50 Beutezüge zugerechnet werden. Im Video sehen sie eine Nachtsichtaufnahme aus Rumänien, in der die Täter bei einem ähnlichen Manöver scheitern.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung