Lkw-Werkstätten fühlen sich ausgegrenzt

Lkw-Werkstätten fühlen sich ausgegrenzt

— 14.08.2003

Maut-Debakel eskaliert

Der Maut-Betreiber Toll Collect verscherzt es sich endgültig mit der Lkw-Branche. Die fühlt sich bei der technischen Umsetzung benachteiligt.

Die Aufregung um die Verschiebung der Lkw-Maut schien im Sommerloch zu versinken, schon droht ein neuer Skandal: Der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) beschwerte sich bei Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) über das Maut-Betreiberkonsortium Toll Collect, das für die technische Durchführung der Gebührenerhebung zuständig ist. Toll Collect habe mit Schreiben an Speditionen "erste Versuche unternommen, die vertraglich vereinbarte Zusammenarbeit mit Lkw-Werkstätten zu umgehen", beklagt sich der ZDK.

Ursprünglich sollten die On-Board-Units (OBU) zur Mauterfassung von Lkw-Werkstätten mit speziell geschultem Personal eingebaut werden. In dem Schreiben würden allerdings die Speditionen aufgefordert, den Einbau der OBU-Geräte selbst vorzunehmen. Ohne vorherige Schulung, nur mit einem Verweis auf die Einbauanleitung.

Ein Grund für die Verschiebung der Lkw-Maut ist die mangelnde Ausstattung der Fahrzeuge mit On-Board-Units. Insgesamt 450.000 Geräte werden benötigt – Toll Collect hatte bereits eingeräumt, bis Ende August nur 150.000 startbereit zu haben. Das Maut-Geschäft ist also im Zugzwang, und die Speditionen müssen sich mit dem Einbau beeilen. Um keine wertvolle Fahrzeit zu verlieren, werden Werkstatt-Termine lieber zum Wochenende vereinbart – diesem Ansturm sind die Betriebe allerdings nicht gewachsen.

In einem "Akt der Verzweiflung", so vermutet der ZDK, versuche Toll Collect nun, die Einbaukapazitäten zu erhöhen. Und umgeht damit die Lkw-Werkstätten, bei denen sich das Konsortium ohnehin schon unbeliebt gemacht hat. Der Verband berichtet, Toll Collect habe für die ursprünglich vereinbarte Zusammenarbeit aus insgesamt 5500 Werkstätten willkürlich 1200 ausgesucht. Dieses Vorgehen empfand die Branche als diskriminierend und schaltete das Bundeskartellamt ein.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.