Lohnerhöhung um 5,5 Prozent

Lohnerhöhung um 5,5 Prozent

— 03.09.2002

VW de Mexico: Streik abgewendet

Die mexikanischen VW-Arbeiter erhalten 5,5 Prozent mehr Lohn. Erstmals seit drei Jahren kommt es nicht zum Streik.

Die gut 14.000 Beschäftigten des mexikanischen VW-Werkes erhalten eine Lohnerhöhung um 5,5 Prozent. Wie Volkswagen de Mexico mitteilte, konnte mit der nach fünfwöchigen Verhandlungen erzielten Einigung erstmals seit drei Jahren ein Streik abgewendet werden. Der Tarifabschluss liegt leicht über der offiziellen Inflationsrate.

Die Volkswagenarbeiter bekommen außerdem zusätzliche Essensmarken im Wert von 125 Pesos (13 Euro) pro Monat. Gegenwärtig wird auch für die 105.000 Beschäftigten in Deutschland verhandelt. Die IG Metall verlangt einen Aufschlag von 6,5 Prozent.

Im mexikanischen VW-Werk in Puebla (rund 125 Kilomter südöstlich von Mexiko-Stadt) werden für den gesamten Weltmarkt der Käfer-Nachfolger New Beetle sowie für den amerikanischen Kontinent der Jetta gebaut.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.