LA 2010: Cadillac Urban Luxury Concept

Cadillac Urban Luxury Concept (2011) Cadillac Urban Luxury Concept (2011)

Los Angeles Auto Show 2010: Cadillac Urban Luxury Concept

— 17.11.2010

Caddy wird mini

Cadillac steht für Luxus und Größe. Jetzt überraschen die Amis mit dem Urban Luxury Concept. Das ist kompakt, sparsam und trotzdem spektakulär. Premiere ist auf der Los Angeles Auto Show 2010.

Da werden die Besucher der Los Angeles Auto Show 2010 große Augen machen: Cadillac – einst Synonym für Luxus und schiere Größe – stellt auf der Messe einen Kleinwagen mit Hybridantrieb vor. Statt auf bullige V8-Power setzt das Cadillac Urban Luxury Concept auf Spritspartechnik mit einem Mini-Motörchen, das mit drei Zylindern und einem Liter Hubraum auskommt. Dafür wird es zusätzlich von einem Turbo beatmet und bekommt Unterstützung von einem Elektro-Motor. Dank Start-Stopp-Technik und Bremsenergie-Rückgewinnung soll der Mini-Caddy im Schnitt weniger als vier Liter Benzin verbrennen, die Kraftübertragung übernimmt ein Doppelkupplungsgetriebe mit Trockensumpfschmierung. Exakte Leistungsdaten verschweigt Cadillac.

Auf einen Blick: Die Stars der Los Angeles Auto Show 2010

Scherentüren sehen spektakulär aus und machen den Einstieg einfach.

Doch ein Cadillac muss auch im Mini-Format einen Portion Luxus gepaart mit expressivem Design verströmen, um Distanz zu schaffen zu anderen Kleinwagen. Das gelingt dem Urban Luxury Concept eindeutig. Markentypisch setzt die GM-Tochter auf eine extreme Keilform mit horizontal angebrachten, schmalen Frontscheinwerfern. Dazu spendieren die Amis einen gepfeilten Grill und eine weit nach hinten gezogene Frontscheibe. Breite Radhäuser mit 19-Zöllern, Seitenfenster wie Schießscharten und ein steil abfallendes Heck wirken ausgesprochen dynamisch. Und als Knalleffekt gibt es nach vorn klappende Scherentüren, die den ganz großen Auftritt sicherstellen. Das Ganze ist kompakt verpackt auf 3,84 Metern Länge und 1,45 Meter Höhe. Die maximal vier Passagiere sollen ob des Radstandes von 2,47 Metern trotzdem nicht darben.

Überblick: Alle News und Tests zu Cadillac

Innen kombiniert Cadillac stilsicher feine Materialien wie Leder und Alu.

Wohl schon allein deshalb nicht, weil es innen extrem luxuriös zugeht: Das Interieur wirkt wie aus einer Ausgabe von "Schöner Wohnen", Leder in zwei Farben trifft stilsicher auf Aluminium, Holz in Karbon-Optik und sogar Keramik. Die Mittelkonsole zieht sich bis nach hinten zu den beiden Einzelsitzschalen und bietet Anschlussmöglichkeiten für Notebook und Co. Auch bei der Bedienung geht das Urban Luxury Concept neue Wege, kombiniert Touchpads mit Spracherkennung und soll das Fahren so besonders einfach machen. Ob die Studie eine Chance auf eine Serienfertigung hat, lässt Cadillac offen. "Da immer mehr Kunden Premium-Funktionen auch in kleineren Fahrzeugen verlangen, könnte ein Fahrzeug wie das Urban Luxury Concept eine Lösung sein", sagte Chefdesigner Frank Saucedo.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.