LA 2010: Mercedes Biome Concept

Mercedes Biome Concept LA Design Challenge 2010 Mercedes Biome Concept LA Design Challenge 2010

Los Angeles Auto Show 2010: Mercedes Biome Concept

— 17.11.2010

Dieser Stern wächst

Ein Auto, das aus Saatgut aufgeht – das will Mercedes mit dem Biome Concept bauen. Auf der LA Auto Show 2010 nimmt der Bio-Benz an der "Design Challenge" teil.

Wehe, wenn sie los gelassen: Bei der "Design Challenge" im Rahmen der Los Angeles Auto Show 2010 sollten die Designer Autos entwerfen, die Platz für vier Personen beiten, aber nicht mehr als 500 Kilo wiegen. Mercedes hat die Herausforderung mit dem Biome Concept in einer 1:1-Studie umgesetzt und liefert gleich noch einen öko-philosophischen Ansatz dazu: Nach dem Vorbild der Natur soll sich der Biome von seiner Entstehung bis zum Lebensende vollkommen in das Ökosystem integrieren. Bionik heißt das Zauberwort. Das Öko-Mobil wächst völlig organisch aus Samenkörnern. Auf der Straße stößt es reinen Sauerstoff aus und am Ende seines Lebensweges kann er einfach kompostiert oder als Baumaterial verwendet werden – das ist öko! Das Design stammt von Hubert Lee, der auch den neuen CLS zeichnete und im Mercedes Advanced Design Studios in Kalifornien arbeitet.

Auf einen Blick: Aller Stars der Los Angeles Auto Show 2010

Der Mercedes Biome Concept besteht aus einem ultraleichten Material namens BioFibre.

Optisch ist das Biome Concept ein Knaller: Keine Kante trübt die fließende Linie der nur 400 Kilo leichten Studie, die in jedem Science-Fiction-Streifen einen sauberen Part abgeben würde. Vorn sitzt der Fahrer, dann nehmen zwei Personen auf dem Gestühl dahinter Platz, Passagier Nummer vier reist eine Reihe dahinter gegen die Fahrtrichtung. Und das Team um Lee hat noch mehr verrückte Ideen. Jedes Biome-Car bekommt eine eigene programmierte DNA, ist sozusagen ein genmanipuliertes Auto, um Kundenwünschen entsprechen zu können. Der rund vier Meter lange Viersitzer besteht aus einem ultraleichten Material namens BioFibre. Das soll sehr viel leichter als Metall oder Kunststoff, aber stabiler als Stahl sein. BioFibre wächst auf Basis einer patentrechtlich geschützten Pflanze in der hauseigenen Gärtnerei, in der sie Sonnenenergie aufnimmt und in eine flüssige chemische Verbindung mit dem Namen BioNectar4534 speichert. Geht es nach den Designern, entsteht das Auto dabei aus zwei Samenkörnern. Die Räder entstehen aus vier separaten Samenkörnern. Spätestens hier wird klar: Fahren wird das Biome Concept nie. Aber die Idee ist nett, von der Entstehung bis zur Kompostierung ein CO2-neutrales Auto zu lenken.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.