Lotus Evora GTE Concept

Lotus: Proton dementiert Verkauf

— 19.10.2011

Lotus bleibt bei Proton

Gerüchte über einen Verkauf von Lotus an Genii Capital, Eigner des Renault-Formel 1-Teams, existieren bereits länger. Jetzt hat Autobauer Proton den Verkauf dementiert.

Beim Großen Preis von Südkorea brodelte die Gerüchteküche im Fahrerlager gewaltig: Angeblich habe sich Genii-Capital-Chef Gerard Lopez bei der Group Lotus bereits eingekauft und wolle das Renault Lotus Formel 1-Team als Marketing-Plattform nutzen, um aus Lotus einen gewinnbringenden Autohersteller zu machen. Jetzt erfolgte ein glasklares Dementi von Proton aus Malaysia. "Proton erklärt hiermit, dass die angeblichen Aktionen zwischen Group Lotus und Genii Capital unwahr und die Berichte höchst spekulativer Natur sind", heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.

Überblick: Alle News und Tests zu Lotus

Und Proton legt nach: "Protons Beziehung mit der Group Lotus ist so gut wie immer", heißt es weiter. "Unsere Priorität liegt nun darauf, sicher zu stellen, dass der Lotus-Turnaround-Plan planmäßig ausgeführt wird und sich beide Parteien dem Erfolg verschrieben haben." In nackten Zahlen bedeutet das: Lotus will in den kommenden vier Jahren sechs neue Modelle bringen, stellte in Paris 2010 mit Elite, Elise, Exige, Elan und Eterna gleich fünf neue Modelle als Studien vor, die bis 2015 aus der kleinen Lotus-Schmiede einen Porsche-Gegner machen sollen. Der nächste Schritt wird 2013 mit dem Esprit gemachtn, der mit einem selbst entwickelten V8 gegen Konkurrenten wie den Ferrari 458 Italia antritt. Also bleibt Lotus vorerst Teil von Proton, auch wenn das letzte Wort hier noch nicht gesprochen scheint.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.