Mick Schumacher mit David Coulthard in Monaco

Macau GP: Schumacher schnell

— 19.11.2017

Doppel-Crash in der letzten Kurve

Mick Schumacher wird beim prestigeträchtigen Macau-GP nur 16., kann aber trotzdem überzeugen. Spektakuläres Finish mit Doppelcrash und Red-Bull-Junior-Sieg.

Dieser 64. Grand Prix von Macau geht in die Geschichte ein. Mit Dan Ticktum siegt ein talentierter Brite, neuerdings im Juniorprogramm von Red Bull. Noch vor zwei Jahren wurde er wegen eines Unfalls hinter dem Safety-Car für Monate aus dem Rennsport verbannt, jetzt überzeugt der 18-Jährige mit seinem Talent: In einem spektakulären Manöver überholt er gleichzeitig Lando Norris und Maximilian Günther. Es ist der entscheidende Überholvorgang des Rennens.

Zwar liegt er damit vorerst nur auf Rang drei, aber in der letzten Kurve crashen die beiden führenden nacheinander in die Mauer! Ferdinand Habsburg und Sergio Sette Câmara leisten sich ein packendes Duell um den Sieg. Der Kaiser-Urenkel ist bereits an Câmara vorbei, verbremst sich aber wie der Brasilianer. Beide krachen in die Wand. Mit drei Rädern rollt Habsburg noch als Vierter ins Ziel.

Es hat wieder viel Kleinholz gegeben in Macau

Auch andere Favoriten werfen den möglichen Sieg mit Fahrfehlern weg: Sowohl der von Pole-Position aus gestartete Callum Ilott als auch der zu Beginn des Rennens führende Joel Eriksson verbremsen sich und verlieren so viele Positionen.

Mick Schumacher überzeugt ebenfalls. Weil er im Quali-Rennen bei einem Überholversuch gegen Habsburg auf Rang 20 zurückfiel, muss er von weit hinten losfahren. Schnell arbeitet er sich auf Rang elf vor, muss dann aber wegen technischen Problemen an seinem über 230 PS starken Dallara-Mercedes an die Box, verliert dort zwei Runden. Am Ende bleibt nur Platz 16 – aber immerhin die schnellste Rennrunde.
Michael Schumacher: Neue News

Top-10 Macau-GP 2017
1. Dan Ticktum (Motopark-VW)
2. Lando Norris (Carlin-VW)
3. Ralf Aron (Van Amersfoort-Mercedes)
4. Ferdinand Habsburg (Carlin-VW)
5. Maximilian Günther (Prema-Mercedes)
6. Pedro Piquet (Van Amersfoort-Mercedes)
7. Sacha Fenestraz (Carlin-VW)
8. Guanyu Zhou (Prema-Mercedes)
9. Tadasuke Makino (Motopark-VW)
10. Jehan Daruvala (Carlin-VW)

Im Video: Die verrückte Schlussphase des GP Macau

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung