100 Jahre Opel 1999

Magna-Businessplan für Opel

— 12.06.2009

Russisches Roulette

Opel kommt nicht von General Motors los. Laut einem Zeitungsbericht will der mögliche Retter Magna mit New Opel die russischen Rechte für die GM-Tochter Chevrolet übernehmen. Experten haben Zweifel.

(dpa/cj) Das Schicksal des deutschen Autobauers Opel ist offenbar eng mit der Zukunft der GM-Marke Chevrolet in Russland verbunden. Wie das "Handelsblatt" berichtet, geht dies aus dem aktualisierten Businessplan hervor, den der potentielle Opel-Investor Magna der Bundesregierung vorgelegt hat. Demnach strebe Magna gemeinsam mit der russischen Sberbank die komplette Übernahme von Chevrolet im größten Staat der Erde an. Die GM-Marke ist die Nummer drei auf dem russischen Markt. General Motors verkauft nach Angaben des Opel-Betriebsrats jährlich rund 450.000 Chevrolets in der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS).

Hälfte des Gesamtabsatzes in Russland?

Der Zeitung liege ein Papier vor, in dem es heißt: "Unser derzeitiges Konzept sieht vor, dass New Opel bis auf weiteres das Exklusivrecht haben wird, die Marke Chevrolet in Russland zu produzieren und zu vertreiben." Demnach wolle Magna bis 2014 jährlich 350.000 Chevrolets und 200.000 Opel in Russland verkaufen. Gemeinsam mit dem russischen Hersteller GAZ, der in das Konzept einbezogen werden solle, seien Produktionskapazitäten von 700.000 Autos in Russland geplant. Das entspräche fast der Hälfte des gesamten "New-Opel"-Absatzes, den Magna für 2014 geplant hat.

Experten zweifeln an Durchführbarkeit des Deals

Experten halten dem Bericht zufolge die Prognose für deutlich zu optimistisch. Zudem sei es unwahrscheinlich, dass GM sein erfolgreiches Russland-Geschäft an New Opel abtreten werde. Der Opel-Gesamtbetriebsratsvorsitzende Klaus Franz sagte, das angestrebte Exklusivrecht für Chevrolet in Russland werde sicher "einer der wichtigsten Deals" sein. Magna verhandele darüber gerade mit GM, die Gespräche seien aber sicher "nicht ohne". Franz erklärte jedoch, dass die Zukunft Opels nicht vom Erfolg dieser Verhandlungen abhänge.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.