Marathon-Rallye-Weltcup: Portugal 2007

Marathon-Rallye-Weltcup: Portugal 2007

— 04.06.2007

VW-Race-Touareg siegt

Die erste Revanche für die Niederlage bei der Dakar ist geglückt: VW-Pilot Carlos Sainz gewinnt im Race-Touareg 2 die Rallye Transiberico.

Der zweimalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz hat am Sonntag in Portugal den Auftakt zum Marathon-Weltcup gewonnen. Nach 1200 Kilometern fuhr der Volkswagen-Pilot im Race-Touareg einen Vorsprung von 7:43 Minuten auf seinen Landsmann Joan Nani Roma im Mitsubishi Pajero heraus. Sainz entschied drei von vier Etappen für sich. Den dritten Platz mit einem Rückstand von 15:40 Minuten sicherte sich der Portugiese Carlos Sousa mit dem Münchner Andreas Schulz als Beifahrer im zweiten VW Race-Touareg. Mit einem Rückstand von 17:29 Minuten erreichte der französische Ex-Skiweltmeister Luc Alphand, Dakar-Gewinner von 2006, im zweiten Mitsubishi Pajero den vierten Rang. Mit dem Auftakt-Sieg in der Marathon-Weltcup-Saison revanchierte sich Volkswagen erstmals für die Niederlage bei der Dakar gegen Mitsubishi.

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.