Marco Reus bekommt den Führerschein

Marco Reus hat seinen Führerschein

Marco Reus darf Auto fahren

Star-Kicker Marco Reus hat den Führerschein gemacht. Klar, dass er gleich mit dem Auto vor dem Stadion von Borussia Dortmund vorfuhr.
(dpa/cj/kbe) Fußball-Nationalspieler Marco Reus hat jetzt den Führerschein. Mit einem Opel Insignia ist er gleich bei seinem Verein Borussia Dortmund vorgefahren. Am 15. August 2016 bestand er die praktische Prüfung bestanden, den Führerschein bekam Reus am nächsten Tag von der zuständigen Behörde. "Ich bin froh, dass das Kapitel damit abgeschlossen ist", sagte Reus gegenüber BILD.
Fußball-Stars: Die Autos der Fußballer

540.000 Euro wegen Fahrens ohne Führerschein

Der Bundesliga-Profi hatte zuvor wegen Fahrens ohne Führerschein 540.000 Euro Strafe zahlen müssen. Das Gericht hatte festgestellt, dass Reus sechsmal vorsätzlich ohne Fahrerlaubnis mit dem Auto unterwegs war. Laut BILD war der Bundesliga-Profi in den vergangenen Jahren bereits mehrfach wegen überhöhter Geschwindigkeit geblitzt worden. Nie hatte Marco Reus die Fahrprüfung abgelegt.

Kickende Verkehrssünder

Gericht hatte auf Führerscheinsperre verzichtet

Das Bußgeld wurde anhand seines Einkommens berechnet. Bei den 90 Tagessätzen ging die Staatsanwaltschaft von einem Netto-Monatseinkommen von 180.000 Euro aus. Vorbestraft ist Marco Reus damit nicht. Dass er seinen Führerschein überhaupt schon machen durfte, ist offenbar der Nachsicht der Ermittlungsbehörde zu verdanken, die auf eine Führerscheinsperre verzichtete. Man wolle ihm nicht die Möglichkeit der Prüfung verbauen, sagte eine Sprecherin damals.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Was ist Fahren ohne Fahrerlaubnis?

Eine Straftat laut §21 des Straßenverkehrsgesetzes (StVG). Davon zu unterscheiden ist das Fahren ohne Führerschein. Dies ist eine Ordnungswidrigkeit (§75 StVG).

Wie kann es dazu kommen?

a) wenn noch keine gültige Fahrerlaubnis erteilt wurde; b) wenn eine ausländische Fahrerlaubnis nicht rechtzeitig umgeschrieben wurde; c) wenn die Fahrerlaubnis entzogen wurde; d) wenn ein Fahrverbot (Führerscheinsperre) ausgesprochen wurde (§44 StGB)

Welche Strafe droht bei Fahren ohne Fahrerlaubnis?

Es droht eine Geldstrafe oder bis zu ein Jahr Haft.

Wann wird eine Führerscheinsperre verhängt?

Der Entzug der Fahrerlaubnis erfolgt im Normalfall bei Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit am Steuer, Fahrerflucht oder Fahren unter Vollrausch (§69 StGB). Die gesetzliche Frist liegt zwischen sechs Monaten und fünf Jahren.

Kann ich dennoch ein Auto anmelden?

Ja. Die Vorlage eines gültigen Führerscheins ist für eine Kfz-Zulassung nicht nötig. Verlangt werden lediglich Fahrzeugpapiere, eine Bescheinigung von HU/AU (bei Gebrauchtwagen), eine Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer sowie ein Personalausweis/Reisepass. Minderjährige brauchen zudem eine Einverständniserklärung beider Elternteile.

Marco Reus bekommt den Führerschein

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.