Maserati Gran Turismo S Automatik

Maserati Gran Turismo S Automatik Maserati Gran Turismo S Automatik

Maserati Gran Turismo S Automatik in Genf 2009

— 24.02.2009

Spaß mit Sechsgang-Automatik

Maserati trimmt den Gran Turismo S mit einer neuen Sechsgang-Automatik auf Komfort. Seinen ersten Auftritt hat der 440 PS starke Italiener auf dem Genfer Salon 2009.

Bisher durften sich die Besitzer eines Maserati Gran Turismo S über mehr Leistung freuen, mussten aber in der stärkeren Version mit 440 PS auf ein Automatik-Getriebe verzichten, das die deftigen 490 Newtonmeter Drehmoment des 4,7-Liter-V8 adäquat an die Hinterräder schickt. Das gab es bisher nur für den 35 PS schwächeren Gran Turismo, im S war Handarbeit gefragt. Jetzt trimmen die Italiener ihr Coupé auf dem 79. Genfer Salon auf Komfort und verwenden dafür eine von ZF gelieferte Sechsgang-Automatik mit Nasssumpfschmierung. Will der Fahrer dennoch manuell eingreifen, kann er über Alupaddles am Lenkrad die Gänge wechseln.

Hier geht es zur Sonderseite über den Genfer Salon

Optisch fiel die Auffrischung ausgesprochen dezent aus: Der Maserati Gran Turismo S des Jahrgangs 2009 rollt auf neuen 20-Zoll-Leichtmetallfelgen, die Türschweller fallen kleiner aus. Innen löst sich  der Airbag für Fahrer und Beifahrer im Fall des Falles in zwei Stufen. Preise nennt Maserati noch nicht, vielleicht wird dieses Geheimnis am Lac Léman gelüftet.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.