Maserati MC12 Corsa

Maserati MC12 Corsa Maserati MC12 Corsa

Maserati MC12 Corsa

— 01.06.2006

Begehrtes Dutzend

Supersportwagen für Sammler: Maserati baut ein 755 PS starkes Monster mit Mittelmotor in Kleinstauflage. Zwölf Stück, dann ist Schluß.

Die Frage nach dem "Warum" dürfte im Motorengebrüll untergehen. Aber was soll's, Spaß muß sein. Der Spaß ist 755 PS stark und 1,19 Millionen Euro teuer, limitiert auf zwölf Exemplare – und damit fast ein Unikat. Wertstabilität ist also keine Frage, im Gegenteil: Der Maserati MC12 Corsa, inspiriert vom Erfolg des Maserati MC12 GT1 in der internationalen FIA GT-Meisterschaft, dürfte ein echtes Spekulationsobjekt werden.

Bei einem Carrera war es noch die Renn-Homologation, die Serienfertigung verlangte und Porsche zu einer gewissen Stückzahl zwang. Beim kompromißlos kraftvollen MC12 ist es bloße Lust und Laune daran, Träume mit vier Rädern zu verwirklichen. Angetrieben wird der starke Bruder des Quattroporte von einem V12-Triebwerk, das besagte 755 PS bei 8000 Umdrehungen und einem maximalen Drehmoment von 740 Newtonmetern in rauchenden Asphalt verwandelt.


Verkaufsstart ist im Herbst 2006. Ob dieses Monster mit Mittelmotor auch Chancen auf eine Straßenzulassung hat, ist allerdings mehr als offen. Vorsorglich bietet Maserati seinen wenigen auserwählten Fans schon einmal besondere Veranstaltungen auf internationalen Rennpisten an, auf denen sie ihrem Liebling ausgiebig die Sporen geben können.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.