Maybach-Flaute

Weniger geht nicht

Luxus in der Absatzkrise: Maybach wollte 1000 Autos pro Jahr verkaufen. 2005 waren es in Deutschland gerade mal 25 – Ziel verfehlt.
Alle reden über die Zukunft von Smart, dabei steht Mercedes-Nobeltochter Maybach ebenfalls vor einem Totalschaden. Katastrophale Zahlen in den USA (Januar bis November 2005 nur noch 122 statt 221 Autos im Vorjahr) – trotz 50.000-Dollar-Rabatt für Hotels. In Deutschland fanden gerade mal 25 Maybach einen Käufer – minus 40,5 Prozent!

Das Ziel von 1000 verkauften Autos pro Jahr ist daher wohl Wunschdenken. Experten halten maximal 300 Autos für realistisch. Besser steht Rolls-Royce da. Bis November 2005 entschieden sich allein in den USA 405 Kunden für den edlen BMW-Ableger.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen