Mazda6

Mazda 6/3: Rückruf

— 09.01.2015

Start-Stopp-System zickt

Mazda ruft in Deutschland knapp 800 Fahrzeuge der Baureihen 6 und 3 zurück. Wegen eines Fehlers in der Motorsteuerung kann die Kraftstoffpumpe ausfallen.

Online-Voting

'Nutzen Sie ihr Start-Stop-System?'

Mazda ruft in Deutschland 479 Fahrzeuge der Baureihe 6 (Typ GJ) und 293 Autos der Baureihe 3 (Typ BM) zurück. Nach einem Auschalten des Motors durch das Start-Stopp-System "i-Stop" an einer Ampel oder im Stau ist es möglich, dass der Motor nicht wieder anspringt, sagte ein Mazda-Sprecher. Grund ist ein falsches Signal an die Kraftstoffpumpe, die nach dem Stopp zwischenzeitlich ausfällt. Der Motor muss danach neu gestartet werden und läuft dann wieder normal. Grund sei ein Software-Problem in der Motorsteuerung. Betroffen sind ausschließlich Fahrzeuge mit den Skyactiv-G Ottomotoren und "i-ELOOP" Bremsenergie-Rückgewinnung aus dem Produktionszeitraum Oktober 2013 bis Februar 2014. Weltweit müssen rund 10.000 Autos zur Kontrolle. In der Werkstatt wird die Motorsteuerung neu programmiert, dafür veranschlagt Mazda etwa 20 Minuten. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.
Alle News zu Mazda6 und Mazda3



Stichworte:

Verkehrssicherheit

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.