Mazda CX-3: LA Auto Show 2014

Mazda CX-3: LA Auto Show 2014

— 19.11.2014

Mazda lässt den neuen CX-3 los

Mazda stellt in LA den neuen CX-3 vor. Das SUV unterhalb des CX-5 soll in Deutschland vor allem dem Opel Mokka Konkurrenz machen und lässt sich reichhaltig ausgestatten.

Mazda stellt den neuen CX-3 auf der Los Angeles Auto Show 2014 vor. Das Kompakt-SUV, genau wie Mazda2 und Mazda3 mit den schnellen Strichen des Kodo-Designs gezeichnet, misst 4,28 Meter. Damit ist er rund 25 Zentimeter kürzer als der CX-5 und spielt in der gleichen Liga wie der Opel Mokka. Nur dass er weniger rustikal und dafür lieber etwas sportlicher daher kommt. Denn Albernheiten wie einen markanten Unterfahrschutz oder wuchtige Plastikplanken auf den Flanken haben sich die Japaner gespart. Stattdessen wollen sie viel lieber mit scharfen Kanten, gespanten Flanken und einem knackigen Heck überzeugen. Und mit buchstäblich strahlenden Augen. Denn als ersten Geländewagen in dieser Liga kann man den CX-3 auch mit LED-Scheinwerfern bestellen. Der kleine Bruder des CX-5 kommt im Juni 2015 zwischen 17.000 und 18.000 Euro in den Handel.
Der neue Mazda CX-3: erste Sitzprobe

Viele Technik-Features für den CX-3

Für den CX-3 kann der Kunde Extras wie ein Head-Up-Display, Abstandsregelung sowie einen freistehenden Touchscreen mit Online-Navigation ordern.

Die LED-Scheinwerfer sind nicht das einzige Hightech-Feature, mit dem Mazda die Konkurrenz in die zweite Reihe verweisen will. Sondern genau wie den Mazda2 gibt es auch den CX-3 mit Extras wie einem Head-Up-Display, einer Abstandsregelung mit Notbremsfunktion, elektronischen Helfern für Spurführung und Spurwechsel sowie einem freistehenden Touchscreen mit Online-Navigation und eigenem Appstore. Auch bei den Motoren stehen Mazda2 und Mazda3 Pate. Denn zum Start gibt es den CX-3 mit den altbekannten Aggregaten aus der neuen Skyactiv-Familie – einem 1,5-Liter-Diesel mit 105 PS und einem 2,0-Liter-Benziner mit 120 oder 150 PS. Mazda meint es mit dem Drang nach Freiheit und Abenteuer so ernst, dass der CX-3 in allen Versionen außer dem Basismodell auf Wunsch auch mit Allrad angeboten wird.

Besonders leichte Karosserie

Ein aufgeräumtes, schlichtes aber nicht emotionsloses Cockpit. Das Design folgt dem Entwurf im Mazda2.

Neben den Motoren hat Mazda noch ein paar andere Komponenten aus dem Skyactiv-Baukasten übernommen: So folgt auch die Karosserie diesem Konstruktionsprinzip und soll durch den großen Anteil an hochfesten Stählen ungewöhnlich leicht sein. Und die Start-Stopp-Automatik mit Superkondensatoren ist ebenfalls eine alte Bekannte. Madza2, MX-5, CX-3 – für eine vergleichsweise kleine Firma hat Mazda gerade tatsächlich ein großes Programm. Doch achten die Japaner darauf, dass die etablierten Baureihen unter diesem Premierenzauber nicht zu leiden haben. Neben dem CX-3 dreht sich deshalb in Los Angeles wie zum Beweis auch gleich ein überarbeiteter Mazda6 und CX-5.

Mazda CX-3: LA Auto Show 2014

Autor: Thomas Geiger

Stichworte:

Kompakt-SUV

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.