Mazda Route 3

Mazda Route 3: Etappe 20

— 29.08.2013

Von Kungur nach Ufa

Eine Etappe für harte Jungs: kein Kaffee zum Wachwerden, frieren in einer Eishöhle und mit maximalem Russland-Tempo durch den westlichen Ural.



Nach den gestrigen Erfahrungen von zwölf Stunden Fahrt war heute Morgen um sieben Uhr erst einmal ein ausgiebiges Frühstück angesagt. Doch noch vor der Bestellung der Schock: Die Kaffeemaschine hat den Geist aufgegeben. Kein Koffein also nach so wenig Schlaf und einem harten ersten Tag. Doch das Jammern hält nicht lange, denn ein Müdigkeitskiller par excellence wartet auf uns: die Eishöhle in Kungur. 1706 erstmals erwähnt, 1914 kartographiert. In der 5700 Meter langen Höhle mit ihren 70 Seen wird man bei minus zwei Grad ganz schnell hellwach. Und Wachzustand ist bei diesem Abenteuer sehr wichtig.

Mazda Route 3: Alle News in der Übersicht

Video: Mazda3 Tour Etappe 20

Videotagebuch - Etappe 20

Im West-Ural, wo uns perfekte Straßenverhältnisse erwarten, mutiert die Mazda Route 3 zum Gumball 3000. Unsere Guides peitschen uns mit 130 Kilometern pro Stunde um Kurven, durch Senken, über Kuppen. Wir merken schnell: Heute sollen es nicht erneut zwölf Stunden Fahrt werden. Natascha ist das nur recht. Ab und zu, wenn sie sich unbeobachtet fühlt, macht sie über die eine oder andere Kuppe zärtliche Freudensprünge. Selbige veranstalten wir, als es auf einer wunderschönen uralen Anhöhe vor einem Birkenwäldchen ein russisches Picknick mit lecker Käse-Grillwurst gibt. Russland, lass Dich umarmen.

Lesen Sie auch: Von Tjumen nach Kungur

Weiter geht es durch eine unfassbar abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft. Erst sieht es aus wie im Harz, dann wie auf der schwäbischen Alb, schließlich geht es über den Taunus in die Toskana. Mitten im Herzen Russlands. Heute ist ein klasse Tag, von Langeweile oder Müdigkeit keine Spur. Für ein rauschendes Finish sorgt dann in Ufa, der Geburtsstadt des Ballett-Heroen Rudolf Nurejew, der Mazda-Club Russland, mit dem wir mit einem wahren Triumph-Korso in der Millionenstadt über die Autobahn donnern. Nach der abschließenden Mazda-Party geht es dann leicht Wodka-geschwängert ins Bett. Hoffentlich wartet morgen ein dampfender Kaffee zum Frühstück. Oben in der Bildergalerie zeigen wir Ihnen weitere Eindrücke von der zwanzigsten Etappe.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige