Mazda Route 3

Mazda Route 3: Etappe 21

— 29.08.2013

Von Ufa nach Kazan

Glatte Pisten, keine Mücken, lokale Leckereien, traumhaft schönes Kazan: Am 20. Tag des Abenteuers "Mazda Route 3" zeigt sich Väterchen Frost von seiner charmantesten Seite.

Wohlfühltag auf der Mazda Route 3: Ein top-modernes Hotel mit top-moderner Kaffeemaschine, ein reichhaltiges Frühstück und eine bislang tadellose, unfall- und pannenfreie Natascha. Alles ist angerichtet für das Teilstück von Ufa nach Kazan, mitten rein ins islamische Zentrum Russlands. Die Fahrt entpuppt sich schnell als der perfekte Ritt. Beste Straßen und strahlender Sonnenschein bei angenehmen 24 Grad lassen uns beflügelt durch die russische Taiga schippern. Als einziges Haar in der Suppe entpuppen sich die vogelwilden Überholvorgänge der Russen. Je älter das Auto, desto verrücktere Manöver werden gefahren. Tieeeeeeef durchatmen!

Mazda Route 3: Alle News in der Übersicht

Natascha macht es wieder richtig Spaß. Sie gönnt sich während einer insgesamt elfstündigen Tour auf 560 Kilometern (Durchgeschnittsgeschwindigkeit 72 km/h) gerade mal Liter 5,8 Sprit. Zum Dank klemmen wir Ihr eine Sonnenblume unter den Heckscheibenwischer. Die wachsen hier zu Millionen am Straßenrand. Ansonsten sieht man riesige Ölfelder mit den nickenden Pumpen und einige große Erdgas-Raffinerien. Alte Müttcherchen verkaufen Honig, Räucherfisch, Melonen und Kürbisse in ihren Vorgärten, Kinder spielen mit den vor bunten Häusern grasenden Ziegen. Hach, was eine Idylle. 

Lesen Sie auch: Von Kungur nach Ufa

Und rumms: Plötzlich  erscheint Kazan, das islamische Zentrum Russlands, am Horizont. Und diese wunderschöne Stadt passt wie gegossen zum Gesamtbild des traumhaften Tag 21. Herausgeputzte sakrale Gebäude (orthodoxe Kirchen und Moscheen), monumentale Regierungsgebäude der Republik Tatarstan, viele blumenreiche Parks, riesige Springbrunnen, moderne Sportanlagen – hier ist unglaublich viel Geld zu Hause. Die Stadt ist ein architektonisches Highlight, Orient und Okzident verschmelzen auf perfekte Weise. Und da hier Anfang Juli die Universiade stattfand, hat sich Kazan 2013 besonders schön herausgeputzt. Wenn wir an unsere mückengeplagten und sich durch Schlammlöcher kämpfenden Kollegen auf den ersten Etappen denken, könnten wir ein schlechtes Gewissen bekommen. Tun wir aber nicht. Jeder bekommt das, was er verdient. Gute Nacht! Oben in der Bildergalerie zeigen wir Ihnen weitere Eindrücke von der einundzwanzigsten Etappe.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.