Mazda RX-8 Hydrogen RE

Mazda RX-8 Hydrogen RE Mazda RX-8 Hydrogen RE

Mazda RX-8 Hydrogen RE

— 08.03.2006

Japanische Knallgasprobe

Wasserstoff ist eine saubere Sache – und eher vernünftig als dynamisch. Mazda zeigt mit dem RX-8 Hydrogen, daß es auch sportlich geht.

Zwei japanische Energie-Unternehmen haben das Wort "Flotte" einmal wörtlich genommen und für ihren Fuhrpark jeweils einen nagelneuen Mazda RX-8 geordert. Die Besonderheit der im wahrsten Sinne flotten Dienstrenner: Ihre Wankelmotoren werden mit Wasserstoff betrieben. Was diese Kombination betrifft, sieht sich Mazda zur Zeit als weltweit einziger Anbieter. Das japanische Verkehrsministerium hat grünes Licht für Flottentests gegeben, und im Laufe des Jahres sollen acht weitere Leasing-Kunden mit den alternativen Sportlern ausgestattet werden. Mazda will auf diese Weise "die Praxistauglichkeit der innovativen Technologie ausloten".

Der RX-8 Hydrogen RE setzt auf bivalenten Antrieb und kombiniert moderne Wasserstoff-Technologie mit klassischem Benzin-Antrieb. Per Schalter läßt sich der Kraftstoff wählen, mit dem der Kreiskolbenmotor (Wankel-Motor) befeuert wird. Je nach Schalterstellung stehen 210 PS und 549 Kilometer Reichweite (Benziner) oder 109 PS und 100 Kilometer (Wasserstoff) zur Verfügung. Selbst bei schlecht ausgebautem Wasserstoff-Tankstellen-Netz steht dem sauberen Japaner also nichts im Wege.

Autor: Jan Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.