Mazda Shinari Konzept

Mazda Shinari Mazda Shinari

Mazda Shinari Konzept

— 31.08.2010

Blick in die japanische Seele

Kendo, Bambus, Handwerkskunst: Mit dem Design-Konzept Shinari präsentiert Mazda ein viertüriges Sport-Coupé und gibt einen stromlinienförmigen Ausblick auf das künftige Marken-Design.

Mazda präsentiert ein neues Design-Konzept. Aber nicht etwa auf dem Pariser Autosalon 2010 (2. bis 17. Oktober). Nein, die Japaner gönnten ihrer Studie Shinari jetzt eine exklusive Bühne auf einer eigens organisierten Präsentation in Mailand. Clever, so geht das viertürige Sport-Coupé-Konzept nicht im Pariser Neuheiten-Wust unter. Dem Messetrubel wird der Shinari dann auch gänzlich fern bleiben. Wie das bei Konzepten nun mal so ist: Man ahnt beim ersten Blick kaum, welch bedeutungsschwere Symbolik sich hinter den neuen Kurven verbirgt. Beim Shinari beginnt es schon beim Namen. Die Übersetzung klingt wie der Ratschlag eines alten Samurai. Das japanische Wort bezeichnet die "kraftvolle und doch geschmeidige Erscheinung großer Kraft, mit der hochfeste Objekte wie Stahl oder Bambus verdreht oder verbogen werden. Das Wort "shinari" nimmt außerdem Bezug auf die Erscheinung von Menschen oder Tieren, die ihren Körper flexibel verformen, um eine schnelle Bewegung zu generieren."

Auf einen Blick: Die Stars des Autosalon Paris 2010

Mit shinari also will Mazda die neue Designsprache künftiger Modelle beschreiben. Beim entsprechen Slogan lernen wir dann unsere nächste Japanisch-Vokabel: "KODO – Soul of Motion". Nicht nur der Name, auch die Entwicklung des Shinari gleicht einer Reise in die reiche japanische Geschichte. Die Designer erinnerten sich an die Bewegungen des Stockkampfes Kendo und traditionelle japanische Handwerkskunst. Das Ergebnis ist ein aerodynamische Viertürer, der vier Personen Platz bietet. Laut Mazda soll er optisch "eine unvermittelte Freisetzung von Energie" andeuten. Verantwortlich hierfür sind ein markanter Fünf-Punkt-Kühlergrill und eine schwebende Leiste, die den Grill mit den Scheinwerfern verbindet. Die markanten Radhäuser sind eine Weiterentwicklung der Designlinie des RX-8. Das Highlight im fahrerorientierten Cockpit ist ein schwebendes, dreidimensionales Info-Display. Das System bietet die drei Modi Business, Pleasure und Sport. Gefrästes Aluminium und Leder sorgen für die gewünschte Premium-Atmosphäre.

Autoren: Stephanie Kriebel,

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.