Mazda SKYACTIV Technologie

Mazda SKYACTIV Technologie Mazda SKYACTIV Technologie

Mazda SKYACTIV Technologie

— 21.10.2010

Himmlische Technik

SKYACTIV nennt Mazda seine neuen Antriebstechnologien. Auf der Tokio Motor Show 2009 debütierten sie, nun verraten die Japaner neue Einzelheiten. 2011 kommen die Motoren, Getriebe, Karosserien und Plattformen auf den Markt.

Himmlische Aussichten für eine saubere Zukunft: "SKYACTIV" heißt das neue Antriebskonzept, das Mazda auf der Tokio Motor Show 2009 vorgestellt hat. Jetzt geben die Japaner weitere Details der neuen Technik bekannt. Der Begriff SKYACTIV symbolisiert für die Marke das Ziel einer intakten Natur und sauberer Luft. Praktisch umgesetzt bedeutet das für Mazda: Spar-Motoren, Spar-Getriebe, Leichtbau. Der erste neue Mazda-Aktivist ist der Zweiliter-Benziner SKYACTIV-G mit Direkteinspritzung. Er arbeitet mit einem Verdichtungsverhältnis von 14,0:1. Laut Mazda ist das die "höchste Verdichtung, die ein Benzinmotor eines Großserienfahrzeugs weltweit erreicht." Das Ergebnis: Der neue Motor bietet rund 15 Prozent bessere Verbrauchs- und Drehmomentwerte als der aktuelle 2,0-MZR-Motor.
Anzeige

Werkstattsuche

Finden Sie die passende Werkstatt

  • Preise vergleichen
  • Kundenbewertungen ansehen
  • Termine online buchen

Überblick: News und Tests zu Mazda

Der SKYACTIV-D unterbietet den Verbrauch des jetzigen 2,2-Liter-Diesels um 20 Prozent.

Auch ein neuer Selbstzünder ist Teil des Programms. Und auch hier hat Mazda eine Bestmarke zu verkünden: Der zweistufig aufgeladenene SKYACTIV-D soll mit 14,0:1 das weltweit niedrigste Verdichtungsverhälntnis aller Dieselmotoren haben. Auf diese Weise unterbietet er den Verbrauch des jetzigen 2,2-Liter-Diesels um 20 Prozent. Auch eine besonders saubere Verbrennung soll so erreicht werden: Ohne Abgasnachbehandlung erfüllt der SKYACTIV-D die Grenzwerte der künftigen Abgasnorm Euro 6. Bei der Entwicklung des Aggregats wurden unter anderem die Form der Brennräume überarbeitet und die Einspritztechnik optimiert.

News und Tests: Alle Automarken im Überblick

Spart Sprit und schaltet so schnell wie ein Doppelkupplungsgetriebe: die neue Automatik SKY-Drive.

Einen weiteren Beitrag zum Sauber-Programm der Marke soll der neue Sechsgang-Automat SKYACTIV-Drive leisten. Schließlich soll das Plus, das die neuen Motoren beim Drehmoment erreichen, auch entsprechend umgesetzt werden. Im Vergleich zur aktuellen Wandlerautomatik verspricht Mazda mit dem neuen Getriebe eine Verbrauchsreduktion um bis zu sieben Prozent. Zudem soll der Automat einen ähnlichen Schaltkomfort wie ein Doppelkupplungsgetriebe bieten. Weiterhin neu dabei: SKYACTIV-MT, ein leichtes, kompaktes manuelles 6-Gang-Getriebe. Durch verringerten inneren Reibungswiderstand solle es ebenfalls zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs beitragen. Der dritte Ansatz der Mazda SKYACTIV-Technologie ist die Reduzierung des Fahrzeuggewichts. Diesen Job sollen die neue Karosseriestruktur SKYACTIV-Body und die Plattform SKYACTIV-Chassis erledigen. Ein erhöhter Anteil hochfester Stähle sowie optimierte Verbindungsverfahren bescheren der Karosserie einen Gewichtverlust von acht Prozent und eine um 30 Prozent höhere Steifigkeit. Das Chassis bringt neu entwickelte Radaufhängung mit Federbeinen vorne und eine Multilenker-Hinterachse mit. Im Vergleich zum aktuellen Fahrwerk hat es um 14 Prozent abgespeckt.

Autoren: Jan Kretzmann, Stephanie Kriebel

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.