Mazda Zoom-Zoom Experience

Mazda Zoom-Zoom Experience

— 03.12.2009

Vater, Sohn und Mazda

Der Zufall wollte es, dass Vater und Sohn dasselbe Fahrtraining auf dem Salzburgring gewannen. AUTO BILD und Mazda wurden so Zeugen eines spannenden Generationenkonflikts.

Die Blicke von Vater und Sohn hängen beim Slalom gebannt an der Stoppuhr. Wer kommt schneller um die Pylonen? Vater Hubertus von Grünewaldt (50) oder Junior Nicolai (20)? Der Kampf um Zehntelsekunden entpuppt sich als Kampf der Generationen. Der aber betont kameradschaftlich über die Runden geht. Beide geben ihr Bestes, unterm Strich aber fährt Nicolai einen kleinen Vorsprung heraus. Bis der Instrukteur der Familien-Fahrfehde ein Ende bereiten muss. Schließlich gilt es heute im Rahmen der Zoom-Zoom Experience auf dem Salzburgring ein komplettes Fahrsicherheitsprogramm zu absolvieren.

Überblick: Alles News und alle Tests zu Mazda

Mazda3 MPS: erfüllten das Salzburgring-Tal mit dem tiefen Gebrummel der 260 PS.

Als Technik-Schmankerl lockt das neue "i-stop", ein pfiffiges Start-Stopp-System im Mazda3. Hält der Wagen an, etwa an der roten Ampel, stellt sich der Motor automatisch ab. Machen andere auch, denkt der interessierte Autofan nun. Richtig. Aber istop startet beim Treten der Kupplung ganz ohne Anlasserhilfe. Der Trick: Der Motor wird so abgestellt, dass ein Kolben zündfertig auf halber Höhe im Zylinder stehen bleibt. Kaum wird die Kupplung getreten, zündet dieser eine Zylinder und reißt die anderen drei mit. Das schont den sonst stets geforderten Anlasser. Das bleibt aber schon das einzige Schon-Programm. Kaum haben sich die Gruppen über die verschiedenen Test-Parcours verteilt, da hallt durchs enge Salzburgring-Tal ein zündfähiges Gemisch aus Geräuschen.

36 Mazda-Testwagen bitten bei der Zoom-Zoom Experience zum Tanz

Körpersprache von Junior Nicolai von Grünewaldt: "Ich bin besser als Papa!"

Hier rubbeln Räder beim Schleudern, dort quietschen Reifen und knackt das Bremsen-ABS bei der Hatz um die Slalom-Sekunden. Und übers Ganze legt sich das dumpfe 260-PS-Gegrummel der Mazda-3-MPS-Motoren. Auf der Schleuderplattform schließlich geht es dann richtig rund. Die MX-5 zeigen mit dem abgeschalteten Schleuderschutz ESP, wie einfach sich ein Auto mit dem Gaspedal lenken lässt. Heißt also: Auf nasser Kreisbahn das ausbrechende Heck immer schön im Driftwinkel halten. Anfangs noch verhalten fahrend, lassen sich auch die Grünewaldts anstecken. Von Runde zu Runde werden sie ehrgeiziger und schneller. Bis, ja bis dann schon mal der Abflug dem finalen Dreher folgt. Beruhigendes Vollkasko-Gefühl: Keiner muss hier sein eigenes Auto quälen.

Die Diesel sind genügsam

36 Mazda-Testwagen bitten zum Tanz, mit neuem Reifenprofil und vollem Tank. Den gilt es beim CX-7 Diesel extrem sensibel zu leeren. Sprit sparen steht als letzter Punkt auf der Tagesordnung. Auf einer genau ausgearbeiteten Landstraßen-Route fahren Leser zwei Runden. Einmal "normal", so wie sie es jeden Tag machen. Bei der zweiten Runde helfen Instrukteure, möglichst wenig von dem teuren Saft zu verfeuern. Vorausschauend fahren, rechtzeitig raufschalten, früh Gas wegnehmen. Zwar sind Diesel von Haus aus schon recht genügsam, dennoch lassen sich die Verbräuche bei der Sparfahrt nochmals um bis zu 20 Prozent senken. Übrigens: Sohn Grünewaldt hat mit 6,4 Litern wieder die Nase vor dem Senior (7,5 l). Jetzt kann der Vater endlich mal was vom Sohn lernen.

Autor: D. Rodatz

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.