Mazda2 mit automatisiertem Schaltgetriebe

Mazda2 mit automatisiertem Schaltgetriebe

— 03.11.2003

Automatisch mehr Fahrvergnügen

Drei Buchstaben bezeichnen ein kleines Wunderwerk für den Mazda2: "ASM" schaltet automatisch, macht Spaß und geizt mit Sprit.

Den kompakten Mazda2 gibt es künftig auf Wunsch mit einem automatisierten Schaltgetriebe. ASM (steht für "Automatikschaltmodus") soll die "Vorzüge eines Automatikgetriebes mit der Flexibilität einer manuellen Schaltung kombinieren", verspricht der japanische Hersteller.

Das neue System wird allerdings nur – speziell angepasst – für die 1,4-Liter-MZR-Benziner- und Dieselmodelle angeboten. Für den Fahrer unsichtbar übernehmen drei Elektromotoren sowohl Kupplungs- als auch Schaltvorgang – vollautomatisch oder ganz nach dem Willen des Fahrers. Ein Display in der Armaturentafel zeigt dabei an, welcher der fünf Gänge gerade aktiviert ist. Wie bei einem Fahrzeug mit Automatikgetriebe befindet sich auch im Mazda2 kein Schalt-, sondern ein Wählhebel. Mit einem Unterschied: Das Mazda-ASM wird über drei "Gassen" bedient. In der linken Gasse werden die Gänge automatisch geschaltet, über die mittlere nimmt der Fahrer den Gangwechsel manuell vor. Die rechte Gasse beherbergt Leerlauf und Rückwärtsgang.

Die intelligente Elektronik soll in jeder Fahrsituation die optimale Schaltung von einem Gang in den anderen garantieren. Dazu gehört auch die "Fast-Off-Erkennung": Nimmt der Fahrer plötzlich Gas weg, verhindert die Automatik ein direktes Umschalten in den nächsthöheren Gang und nutzt so die Bremswirkung des Motors optimal. Automatischer Nebeneffekt: ASM soll im Vergleich mit einer konventionellen Automatik zu "beachtlichen Einsparungen beim Treibstoffverbrauch" führen – und nebenbei "Fahrvergnügen auf hohem Niveau" bereiten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.