Mazda3 Active

Mazda3 Active

— 12.05.2005

Alles neu macht der Drei

Mazda rüstet den Mazda3 auf: Neben dem Sondermodell Active gibt es jetzt mehr Kofferraum und serienmäßige Partikelfilter.

Mazda rüstet im Wonnemonat Mai den Mazda3 auf. Wichtigste Neuerung beim kompakten Japaner: das Sondermodell "Active". Es ist serienmäßig mit 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfern, Klimaautomatik und Bordcomputer ausgestattet. Die Metallic-Lackierung ist im Preis inbegriffen. Das Sondermodell startet bei 18.790 Euro für den Mazda3 Sport mit 1,6-Liter-Benziner und 105 PS. Je nach Motorisierung beträgt der Preisvorteil bis zu 1170 Euro.

Zusätzlich wertet Mazda die Ausstattungen der übrigen "Dreier" auf. Ab dem "Exclusive"-Paket ist nun ein CD-Player mit an Bord. Bei der "Top"-Ausstattung kann ab sofort ein Bose-Soundsystem mit Sechsfach-CD-Wechsler und sieben Lautsprechern für 630 Euro geordert werden. Und mehr Platz ist auch im Angebot: Durch eine verbesserte Raumausnutzung wächst bei der Schrägheckvariante das Kofferraumvolumen um 40 auf 340 Liter.

Die Preise für die Benzin-Varianten des Mazda3 bleiben dabei unverändert, bei den Dieseln steigen sie um 200 Euro – dafür gehört aber der Partikelfilter ab sofort zum serienmäßigen Lieferumfang.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.