Mazda5

Mazda3/Mazda5: Rückruf

— 19.08.2010

Servolenkung kann ausfallen

Mazda zitiert in Deutschland rund 13.000 Fahrzeuge der Baureihen 3 und 5 in die Werkstätten. Bei beiden Japanern kann die Servounterstützung für die Lenkung ausfallen.

Mazda ruft in Deutschland 13.090 Autos der Baureihen Mazda3 und Mazda5 wegen Problemen mit der Servolenkung in die Werkstätten zurück. Weltweit sind mehr als 500.000 Autos betroffen. Bei den Fahrzeugen können sich wegen eines Fehlers im Produktionsprozess Partikel von der Innenwand der Hydraulikleitung lösen und zum Ausfall der Pumpe führen. Dann fällt die Servounterstützung aus, und es sind höhere Lenkkräfte erforderlich. Betroffen sind Autos aus dem Produktionszeitraum April 2007 bis November 2008. Im Fall des Mazda3 sind es exakt 3828 Autos mit 1,6-Liter-Diesel und 2,0-Liter-Benziner, beim Mazda5 trifft es 9262 Einheiten mit 1,8- und 2,0-Liter-Benziner. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist nicht involviert, da das Problem laut Mazda nicht sicherheitsrelevant sei. Die Mazda-Händler schreiben die Kunden an.

Überblick: Alle News und Tests zum Mazda3 und Mazda5

In der Werkstatt werden die Öldruckpumpe der Lenkung und die Leitungen erneuert sowie das Lenkgetriebe gespült. Die ganze Prozedur dauert laut Mazda etwa 90 bis 110 Minuten.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.