Mazda6 2.2 MZR-CD

Mazda6 2.2 MZR-CD Mazda6 2.2 MZR-CD

Mazda6 2.2 MZR-CD

— 13.11.2008

Dampfmacher

Mazda bereichert seine Mittelklasse mit einem neu entwickelten Diesel. Der 2,2-Liter-Selbstzünder Mazda6 2.2 MZR-CD macht mächtig Dampf. autobild.de-Autor Stephan Bähnisch sammelte erste Eindrücke.

"Der 6 ist unser Moneymaker", sagt Mazda-Europa-Präsident James Muir. Und weil zwei Drittel der Mittelklasse-Käufer zum Diesel greifen, musste Mazda handeln. Die Japaner haben den 2,0-Liter-Diesel weiterentwickelt und zu neuen Leistungsspitzen getrieben. 200 Kubikzentimeter mehr Hubraum und eine verbesserte variable Geometrie der Laderschaufeln treiben den Motor in seiner stärksten Variante auf 185 PS und 400 Newtonmeter Drehmoment. Damit siedelt er sich in seiner Klasse ganz oben an. Zwei weitere Varianten mit 125 (310 Nm) und 163 PS (360 Nm) sind ebenfalls nicht schwächlich. Alle drei eint der geringe Verbrauch von 5,5 bzw. 5,6 Litern Diesel auf 100 Kilometern im Drittelmix, der CO2-Ausstoß beträgt in der Dieselbasis 147 g/km. Mindestens 24.900 Euro muss der Kunde für den neuen Diesel (mit 125 PS) als Viertürer anlegen, dafür erhält er ein ausgewogenes Gesamtpaket, indem bereits ein CD-Radio, Klimaanlage und 16-Zoll-Leichtmetallräder enthalten sind. Der Top-Motor kostet mit der höheren Exclusive-Ausstattung ab 28.800 Euro, die goldene Mitte mit 163 PS 700 Euro weniger. Das fünftürige Fließheck belastet den Etat jeweils mit 500 Euro Aufpreis, der Kombi mit 1000 Euro.

Unter 1800 Touren passiert relativ wenig

Der neue Diesel ist für ale drei Karosserievarianten erhältlich, bei 24.900 Euro beginnt die Preisliste.

Das Mazda-Eigengewächs im 6 erledigt seine Arbeit erfreulich kultiviert, bleibt auch unter Last leise. In den Serpentinen Mallorcas wurde allerdings auch seine einzige Schwäche deutlich: Obwohl das maximale Drehmoment bereits ab 1800 Touren anliegt, genehmigt sich der Motor darunter eine Kunstpause zum Luftholen. Im Extremfall bedeutet das eine Anfahrschwäche und fleißiges Rühren im knackig sortierten Sechgang-Getriebe bis hinunter in den ersten Gang. Ist der 6er erstmal in Schwung, bereitet der Motor gerade in seiner stärksten Auslegung viel Freude. Nach 8,3 Sekunden knackt er die 100-km/h-Marke und soll 216 km/h erreichen. Der Normverbrauch von 5,6 Litern klingt dabei vielversprechend, die flotte Gangart auf kurvenreicher Strecke lässt den Dieselkonsum auf knapp acht Liter steigen. Wer den Japaner rollen lässt, schafft eine sechs vorm Komma. Dank eines neuen Partikelfilters mit Keramik-Beschichtung wurde der Sauerstoff-Durchsatz bei der Verbrennung verbessert, das sorgt für saubere Abgase, eine Steuerkette statt eines Zahnriemens soll die Haltbarkeit sichern. Kleines Manko: Der 2,2-Liter Mazda6 MZR-CD erfüllt bisher nur Euro 4, Euro 5 ist für 2010 vorgesehen. Auch ist vorerst keine Automatik lieferbar, ein DSG nicht angedacht. Immerhin wird der neue Motor im kommenden Jahr auch den Crossover CX-7 befeuern, der bisher nur mit dem durstigen 2,3-Liter-Benziner zu haben war.

Den Spurwechselassistent gibt es nur im Touring-Paket

Ab Januar 2009 im Paket für 960 Euro: der Spurwechselassistenten RVM.

Mit dem neuen Diesel kommt Anfang 2009 auch ein Spurwechselassistent, bei Mazda RVM (Rear View Monitoring) genannt. Das radarbasierte System erfasst ab einer Geschwindigkeit von 60 km/h nachfolgende Fahrzeuge in bis zu 50 Metern Entfernung und berechnet auch deren Abstand und Geschwindigkeit. Zwei unterhalb der A-Säule links und rechts angebrachte Leuchten warnen den Fahrer, wenn sich ein Fahrzeug von hinten nähert. Blinkt der Fahrer, während sich ein Auto im überwachten Bereich befindet, warnt zusätzlich ein akustisches Signal vor dem Spurwechsel. Erhältlich ist RVM nur im sogenannten Touring-Paket, dass für 960 Euro neben dem Spurwechselassistent noch eine Reifendruckkontrolle und einen Parkassistent vorn und hinten enthält. Dank der Radartechnik soll der elektronische Helfer auch bei Nebel oder starkem Regen nicht schlapp machen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.