Mazda6 MPS

Mazda6 MPS Mazda6 MPS

Mazda6 MPS

— 18.11.2004

Hochleistungsjapaner

Mit 260 Turbo-PS und 240 km/h Spitze kommt der stärkste Mazda nach Deutschland. Premiere auf der Essen Motor Show, Marktstart im Sommer 2005.

Das Pariser Publikum kennt ihn schon – am 25. November 2004 feiert der Mazda6 MPS nun auch in Deutschland Messepremiere. Bevor der Hochleistungsjapaner im Sommer 2005 den Start geht, zeigt er auf der Essen Motor Show 2004 seine Muskeln: Der 260 PS starke Turbomotor mit 2,3 Litern Hubraum und Direkteinspritzung schiebt die Familienlimousine binnen 6,6 Sekunden auf Tempo 100, erst bei 240 Sachen Spitze endet der Vortrieb. Vom Turboloch sei keine Spur, verspricht Mazda – die Leistungscharakteristik entspreche der eines hubraumstärkeren Saugmotors.

Das serienmäßige Sechsgang-Schaltgetriebe sei optimal auf den Motor abgestimmt, die Kraft wird über alle vier Räder mit aktiver Drehmomentverteilung auf die Straße gebracht. Das heißt: Je nach Gaspedalstellung und Straßenbeschaffenheit variiert die Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse zwischen hundert Prozent vorne und 50:50. Ein Sperrdifferential verhindert ein einseitiges Durchdrehen der Hinterräder.

Auch optisch ist dem MPS die Kraftkur deutlich anzusehen. Auf der Motorhaube prangen zwei markante Sicken, der aerodynamisch verbesserte Stoßfänger hat einen großen Lufteinlaß. Unter den ausgestellten Kotflügeln drehen 18-Zoll-Leichtmetallräder mit 215er Breitreifen, das straffere Fahrwerk und die bissigeren Bremsen wurden an die gestiegene Leistung angepaßt. Dazu gibt es serienmäßig ABS, Bremsassistent und ESP. Der Preis dürfte bei 40.000 Euro liegen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.