McLaren P1: Produktionsende

McLaren P1 McLaren P1 McLaren P1

McLaren P1: Produktionsende

— 10.12.2015

Ab jetzt gibt es keine neuen P1 mehr

Nach 375 Exemplaren ist jetzt Schluss: McLaren hat die P1-Produktion beendet. 26 Prozent der Hybrid-Renner sind nach Europa gegangen.

Jetzt stehen die Bänder still: Nach 375 gebauten McLaren P1 ist die Produktion des Hybrid-Renners eingestellt worden. Schon bevor die Produktion 2013 anlief, waren alle P1 ausverkauft. Die Chance, einem der 916-PS-Boliden zu begegnen, ist in Amerika am größten – dorthin gingen 34 Prozent der Produktion. 26 Prozent aller P1 blieben in Europa.

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich
AKTION: 20 €-Amazon-Gutschein bei jedem Abschluss bis zum 31.10.2016
Den Mega-Sprint aus dem Stand auf Tempo 300 absolviert der P1 in 16,5 Sekunden. Er ist damit um 23 Prozent schneller als der legendäre McLaren F1. Von 0 bis Tempo 100 vergehen 2,8 Sekunden, bis Tempo 200 nur 6,8 Sekunden. Bei 350 km/h wird McLarens Überflieger elektronisch eingebremst. Einhalt gebieten der Kraft neuartige Carbon-Keramik-Bremsen, die noch nie zuvor bei einem Straßenauto verwendet wurden und den P1 aus Tempo 100 nach 30,2 Metern zum Stehen bringen. Den Startpreis für den P1 gab McLaren mit 1,07 Millionen Euro an.

Mercedes SLS AMG Black Series/McLaren 12C Coupé/SRT Viper/Abt R8 GTR

Abt R8 GTR McLaren 12C Coupe Mercedes SLS AMG Black Series SRT Viper Mercedes SLS AMG Black Series McLaren 12C Coupe

Carbon, wohin man blickt. Die Einbauhöhe der Sitze wird individuell auf den Besitzer angepasst.

Kernstück der Antriebseinheit bildet ein 3,8 Liter großer V8-Motor, der es auf eine Leistung von 737 PS und 720 Newtonmeter Drehmoment bringt. Doch damit nicht genug. Dem V8 zur Seite gestellt wurde ein kraftvoller Elektromotor, der zwischen Kurbelwelle und Getriebe des doppelt aufgeladenen Aggregats sitzt und direkt über das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe noch einmal 179 PS und 260 Nm beisteuert. Zusammen bringt es die Hybrid-Einheit somit auf 916 PS und 900 Newtonmeter Drehmoment. Da der Mittelmotor-Sportler bis zu elf Kilometer rein elektrisch fahren kann, beträgt der Verbrauch auf den ersten 100 Kilometern laut McLaren nur 8,3 Liter.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.