Väth V25 Mercedes A-Klasse

Mercedes A-Klasse: Väth V25

— 13.03.2013

Väth macht den A-Benz heiß

Schnellermacher Väth hat sich die neue A-KLasse von Mercedes vorgeknöpft und lässt den BMW-1er-Gegner bis zu 250 Spitze laufen. Außerdem gibt's ein tieferes Fahrwerk, bessere Bremsen und eine Spoilerlippe aus Carbon.

Tuner Väth hat sich die neue Mercedes A-Klasse (w 176) vorgeknöpft. A Nummer drei fischt ja bereits ab Werk mit durchdesignter, bulliger Blechform nach jungen Kunden und bietet somit eine ideale Basis für die Armada der Sternen-Veredler. Der Väth V25 basiert auf dem A 250 und leistet nach Optimierung seiner Motorsteuerung in Hösbach satte 245 PS, genug für 250 Spitze und den Sprint von 0 auf 100 km/h in 5,9 Sekunden. Kostenpunkt: 940,10 Euro. Für 2.011,10 Euro liefert Väth zusätzlich die Edelstahl-Downpipe-Anlage 270 EVO, die den Abgasgegendruck verringert, für 3.439,10 Euro das Edelstahl-Endschalldämpfer-Kit mit Klappensteuerung auf Knopfdruck.

Schlecht für die Umwelt, doch leider geil: AUTO BILD TUNING

Für ein zackigeres Handlig soll eine Tieferlegung des A um 30 Millimeter sorgen, verspricht Väth. Preis: 333,20 Euro. Der Komfort soll dabei nicht auf der Strecke bleiben. Zu guter Letzt macht Väth auch die Bremsen besser, mit Stahlflexleitungen und Rennbremsöl, einschließlich TÜV-Gutachten (464,10 Euro). Für das Optik-Plus sorgen ein sportlicher 19-Zoll-Radsatz (2545,65 Euro) und eine Frontspoiler-Lippe aus hochwertigem Sichtcarbon (1416,10), die für den nötigen Abtrieb auf der Vorderachse sorgt. Ein Leder-Sportlenkrad hat Väth für 1297,10 Euro in der Liste stehen. Bilder vom neuen Väth V25 sehen Sie oben in der Bildergalerie!

Autor:

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung