Mercedes-AMG GT S Luethen Motorsport (2016)

Mercedes-AMG GT S Luethen Motorsport (2016): Fahrbericht

— 28.10.2016

Black Series vom Tuner

Tuner Luethen Motorsport hat ein Carbon-Bodykit für den Mercedes-AMG GT S entwickelt. Die Leistung wird auf über 600 PS gepusht. So fährt der Silberpfeil!

Die Zahl 612 passt einfach zu Mercedes-AMG. Denn so viel PS leisten nicht nur der brandneue E 63 S 4Matic+ und die frühen 65er-Modelle (später 630 PS) aus Affalterbach, sondern auch dieser AMG GT S. Aber Moment mal, selbst das aktuelle Topmodell GT R presst doch "nur" 585 PS aus dem Vierliter-V8-Biturbo. Wie kann dann der GT S 612 PS haben? Indem man den Sportwagen zum Hamburger Tuner Luethen Motorsport bringt. Wer will, bekommt nicht nur die Mehrleistung, sondern auch noch eine ganz individuelle Carbon-Kur für den AMG GT.
Alle News und Tests zum Mercedes-AMG GT

Der Heckflügel nutzt die serienmäßigen Anschraubpunkte und ist in zwei Stufen einstellbar.

Heckflügel, Heckdiffusor, Frontsplitter und zusätzliche Finnen über den Lufteinlässen – diese Teile lässt Luethen Motorsport in Vollcarbon für den AMG GT backen. Zur Wahl stehen verschiedene Lacke in matt, seidenmatt oder glänzend. Auch die Struktur (feiner oder gröber) können die Kunden bestimmen. Besonderes Angebot für extrovertierte Käufer ist eingefärbtes Carbon, das wir in ähnlicher Form auch von Audis performance-Modellen kennen, bei denen ein farbiger Faden in die Carbon-Struktur eingewebt wird. Die Verarbeitung ist tadellos und könnte in dieser Form direkt von Mercedes-AMG stammen. Da die serienmäßigen Klipp- und Nietpunkte verwendet werden, ist auch die Passgenauigkeit der Teile hervorragend. Hier gibt es keine unschönen Kanten oder Spaltmaße in denen Kleingeld verloren geht. Ein nicht unwichtiger Nebeneffekt: Die Anbauteile sind vollständig rückrüstbar. Wer nur einzelne Teile haben möchte, auch das ist kein Problem. Einzig den großen Heckflügel gibt es nur in Kombination mit dem Frontsplitter – aus aerodynamischen Gründen, sagt Luethen Motorsport. Der Preis für das Kit: ab 13.990 Euro inklusive Teilegutachten, ohne Montage. Eine Anbauanleitung liegt bei, sodass versierte Werkstätten das Kit ohne Probleme montieren können. Einzeln sind die Teile natürlich teurer.

Mercedes-AMG Neuheiten bis 2020

Stärker als ein Mercedes-AMG GT R

Den Innenraum lässt Luethen Motorsport unangetastet, hier ist alles serienmäßig Mercedes-AMG GT S Edition One.

Das Leistungsplus von 102 PS wird per Tuningmodul erreicht, wurde aber nicht von Luethen Motorsport entwickelt. Mit 612 PS und 780 Nm maximalem Drehmoment überflügelt das Tuningauto nicht nur den serienmäßigen GT S (510 PS und 650 Nm), sondern auch das aktuelle Topmodell, den AMG GT R (585 PS und 700 Nm). Beim 100-km/h-Sprint herrscht mit 3,6 Sekunden Gleichstand zwischen getuntem GT S und GT R. Dabei müssen wir uns auf die offiziellen Angaben vom Tuner verlassen, denn Zeitmessungen waren dank des norddeutschen Wetters nicht möglich. Dennoch lässt sich sagen, dass man die Mehrleistung spürt. Dank maximalem Drehmoment von 780 Nm schiebt der getunte GT S ordentlich an. Auf nasser Fahrbahn reicht ein kleiner Gasstoß und der Sportwagen lässt das Heck raushängen. Insgesamt ist das Fahrverhalten etwas spitzer als beim serienmäßigen GT S, dabei hängt der Turbomotor gewohnt gut am Gas und das AMG-Speedshift-Getriebe gehört sowieso zu den schnellsten Schaltboxen auf dem Markt. Trotz Sportfedern und massiven Felgen fährt der GT S von Luethen Motorsport nicht unangenehm hart oder holprig. Einzig Spurrinnen folgt der Silberpfeil bereitwillig. Etwas mehr Spurtreue wäre wünschenswert.

Die Felgen sind auch für andere Modelle lieferbar

Die Schmiedefelgen erinnern vom Stil an Mansory und messen 21x11 Zoll an der Hinterachse.

Ein möglicher Grund für die Willenlosigkeit der Spurtreue sind die großen Schmiedefelgen. Der Testwagen rollt auf 20x10 Zoll an der Vorder- und 21x11 Zoll an der Hinterachse. In Kombination mit der Tieferlegung um 25 Millimeter vorne und 30 Millimeter hinten, steht der GT S zwar richtig fett da, die Fahrdynamik leidet aber etwas. Die rund zwölf Kilogramm schweren Felgen sind in drei verschiedenen Ausführungen (poliert, gebürstet und glanzgedreht) zu haben. Die Größe der Schmiederäder ist individuell anpassbar und so sind die Felgen auch für andere Modelle lieferbar. Ein Satz kostet mindestens 9758 Euro.

Tuning-Übersicht: Mercedes-Benz

Black Series Look für den AMG GT

Mit dem tiefen Frontsplitter und dem massiven Heckflügel erinnert der AMG GT S von Luethen Motorsport unweigerlich an einen AMG GT Black Series. Das Modell, das Mercedes-AMG nach aktuellem Stand nicht auf den Markt bringen wird, von dem AUTO BILD zum Ende des Modellzyklus dennoch sehr stark ausgeht. Wer also nicht so lange warten möchte, oder wem das aktuelle Topmodell GT R mit dem Panamericana-Grill und dem Auspuff-Trio nicht gefällt, greift zum Carbon- und Power-Upgrade für den AMG GT S von Luethen Motorsport.

Technische Daten Mercedes-AMG GT S Luethen MotorsportMotor: Vierliter-V8-Biturbo • Leistung: 450 kW (612 PS) • max. Drehmoment: 780 Nm bei 3750 - 5250 U/min • Beschleunigung: 0-100 km/h in 3,6 s • Topspeed: 330 km/h.

Preise für das TuningHeckflügel: 4903 Euro • Heckdiffusor: 4748 Euro • Frontsplitter: 4629 Euro • Lufteinlass Add Ons: 2368 Euro • Kitpreis: ab 13.990 Euro • Sportfedern: 1299 Euro • Gewindefahrwerk: ab 3868 Euro • Leistungssteigerung: 5499 Euro • Schmiedefelgen: ab 9758 Euro • Testwagenpreis: 203.730 Euro.

Mercedes-AMG GT S Luethen Motorsport (2016)

Autor:

Jan Götze

Fazit

Luethen Motorsport verpasst dem Mercedes-AMG GT S den Black Series Look. Die selbst entwickelten Anbauteile haben eine perfekte Passform und lassen den GT S noch sportlicher wirken. Die Preise gehen für Vollcarbonteile in Ordnung.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.