Mercedes-Benz A-Klasse

Mercedes-Benz A-Klasse

— 26.07.2002

Eine Million Benz in zehn Jahren

Mercedes baut sein Werk in Rastatt aus: Mit der zweiten Generation der A-Klasse (ab 2004) sollen 1000 neue Arbeitsplätze entstehen.

Die DaimlerChrysler AG will ihr Werk in Rastatt (A-Klasse) in den nächsten Jahren für 900 Millionen Euro ausbauen und 1000 neue Arbeitsplätze schaffen. "Mit der Erweiterung untermauern wir unser klares Bekenntnis für den Standort Rastatt", sagt Helmut Petri, Mitglied des Geschäftsfeldvorstandes Mercedes-Benz. Am Freitag wurde das zehnjährige Bestehen des Produktionsstandorts gefeiert. Für die nächste Generation der A-Klasse, die 2004 auf den Markt kommen soll, werde die Produktionsfläche in Rastatt um ein Drittel (140.000 Quadratmeter) vergrößert, so Petri. Im Werk Rastatt montierten anfangs 1700 Mitarbeiter jährlich rund 40.000 Limousinen der Mercedes-Benz-E-Klasse. Im Oktober 1997 fiel der Startschuss für die Produktion der A-Klasse, von der inzwischen rund 800.000 Stück vom Band gerollt sind. Noch vor dem Modellwechsel 2004 werde die Millionengrenze überschritten, sagte Petri. Die DaimlerChrysler AG beschäftigt in Rastatt rund 4700 Mitarbeiter. (dpa)

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.