Mercedes-Benz CLK 200 Kompressor

— 04.02.2003

Weniger ist mehr

Unter der Haube dieses CLK steckt weniger als hinten dransteht – trotzdem dürfte sich keiner beschweren.



Echte Alternative zu den V6-Motoren

Der Fahrzeugschein trügt. Wer beim CLK 200 Kompressor in die Papiere schaut, sieht den Etikettenschwindel schwarz auf weiß: Das Einstiegs-Coupé hat nicht etwa – wie das Typenschild vermuten lässt – einen Zweiliter unter der Haube, sondern einen Einsachter. Eine Zeile darüber die nächste Überraschung: 120 kW. Das sind 163 PS, genauso viel wie zuvor im Zweiliter-Kompressor.

Egal, die Leistung begeistert. Der aufgeladene Vierzylinder ist eine echte Alternative zu den V6-Motoren. Viel sportlicher als ein CLK 240 (1798 Euro teurer) und quicklebendig. Er dreht gleichmäßig hoch, hängt wunderbar am Gas und zeigt seinem 170 PS starken Sechszylinder-Bruder bei den Fahrleistungen respektlos die Rücklichter. Zudem verbraucht er rund drei Liter weniger Sprit auf 100 Kilometer.

Lediglich in der Spitze liegt der 240er sechs km/h vorn (236 zu 230). Na und? Wenn der 200er jetzt noch eine emotionalere Stimme hätte (klingt herzlos blechern) ...

Souveräne Fahrwerkabstimmung

... und eine anständige Schaltung. Nee, das ist es nicht. So ein knackiges Auto und dann dieses "Kratz, drück, würg – wo war der Gang noch mal?"-Getriebe. Zudem stößt der Ellenbogen beim Schalten ständig gegen die Armablage. Schon deshalb ist Automatik Pflicht – kostet 2007 Euro extra. Ansonsten ist der CLK ein Vollblut-Mercedes-Benz. Durch und durch. Mit souveräner Fahrwerkabstimmung, die gekonnt zwischen Sport und Komfort vermittelt, mit hochwertigen Materialien im Innenraum und einer Verarbeitung, die endlich wieder den Stern verdient hat.

Das Design bleibt wie so oft Geschmackssache, wirkt aber auf der Straße eleganter als auf Fotos. Vor allem die Seitenlinie, traditionell ohne B-Säule, hat was. Alle Fenster runter, und ein Hauch von Cabrio weht durch den Viersitzer.

Sprechen wir zum Schluss über den Preis. Bei 35.264 Euro geht's los, mit einigen Extras sind 40.000 kein Problem. Weniger ist mehr – das stimmt leider auch hier.

Technische Daten im Überblick

Dank des agilen Zweiliter-Vierzylinders (120 kW/163 PS) unter der Haube spurtet der Mercedes-Benz CLK 200 Kompressor in 8,8 Sekunden von null auf hundert. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h. Durchschnittsverbrauch: 10,3 Liter Super.

Technische Daten
Motor Vierzylinder-Kompressor
Hubraum 1796 cm³
Leistung 120 kW (163 PS) bei 5500/min
Drehmoment 240 Nm bei 3000/min
Getriebe 6-Gang manuell
Antrieb Heck
Bremsen Scheiben/Scheiben, ABS
Reifen (vorn • hinten) 205/55 R16W • 225/50 R16W
Kofferraum 435 l
Tankinhalt 62 l
Länge/Breite/Höhe 4635/1740/1370 mm
Leergewicht/Zuladung 1550/460 kg
Anhängelast (gebremst, ungebremst) 1500/750 kg
Messwerte
0–100 km/h 8,8 s
80–120 km/h im 5. Gang 10,8 s
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Bremsweg aus 100 km/h (kalt/warm) 36,4/36,7 m
Testverbrauch (l/100 km) 10,3 l Super
Ausstattung
Fünfgangautomatik 2007 Euro
Metalliclack 789 Euro
Lederausstattung 1850 Euro
Bi-Xenonscheinwerfer 1119 Euro
Kosten/Garantie
Steuer pro Jahr/Befreiung 94 €/307 €
Typklassen HPF/VK/TK 14/18/31
Garantie/km-Begrenzung 2 Jahre/ohne
Antirostgarantie 30 Jahre
Mobilitätsgarantie 30 Jahre
Preis 35.264 Euro
Plus Minus
Mehr CLK braucht kein Mensch. Der Motor schnappt gierig nach Drehzahlen und ist bärenstark. Qualität, Funktionalität und Komfort stimmen, das Platzangebot ebenfalls Wieder mal enttäuscht das Schaltgetriebe. Knochig, knorrig, eines Mercedes nicht würdig. Wer ordentlich Gas gibt, zahlt D-Zug-Zuschlag, Extras sind extra teuer
NOTE: 2

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige