Citaro G BlueTec-Hybrid

Mercedes Benz Hybrid-Omnibus

— 26.11.2007

Das Hybridmonstrum

Mercedes Benz feierte auf den werkeseigenen Omnibustagen eine Weltpremiere: Der Citaro G BlueTec-Hybrid wird als Diesel-Elektro-Mischling schon bald Fahrgäste durch sein niedriges Geräuschniveau beeindrucken.

Beim Heranfahren wird man wohl diesen riesigen Hybrid-Omnibus kaum bemerken. Auf den werkseigenen Omnibustagen in Mannheim stellte Mercedes-Benz seine neue Weltpremiere vor: den Citaro G BlueTec-Hybrid. Dabei thronen die 140 Fahrgäste über neuester Diesel- und Elektromotortechnik: Der aus der LKW-Baureihe Atego bekannte 4,8-Liter-Vierzylinder-Dieselmotor dient beim Citaro G BlueTec-Hybrid als Generator für die Batterien der elektrischen Radnabenmotoren. Bei dem dreiachsigen Gelenkzug sorgen vier 80 Kilowatt starke Aggregate jeweils an einem Rad der Mittel- und Hinterachse für den nötigen Schub. Dabei kommt der Bus auf eine Gesamtleistung von 320 kW/435 PS.

Trotz der zusätzlichen Last der vier Aggregate und der auf dem Dach befindlichen Batterien soll der Bus laut Hersteller 30 Prozent weniger Diesel als ein reiner Selbstzünder-Bus verbrauchen. Bereits im Frühjahr 2008 wird ein Prototyp des Citaro G BlueTec-Hybrid im Stuttgarter Stadtverkehr zu bestaunen sein. Ab 2009 soll dann die Serienproduktion des Leisetreters beginnen.

Autor:

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.