Autokauf im Internet

Aus dem Web bis vor die Tür Aus dem Web bis vor die Tür

Mercedes-Benz-Online-Kauf

— 19.12.2002

Aus dem Web bis vor die Tür

Wer im Internet einen gebrauchten Mercedes-Benz kauft, braucht keinen einzigen Schritt auf die Straße zu machen – bis das Traumauto zugelassen und voll getankt vor der Haustür steht.

Rundum-Service von Mercedes-Benz

Herr Blum freut sich auf seinen ersten Mercedes. Ein gebrauchter E 270 CDI als T-Modell, ein Jahreswagen. Herr Blum ist gespannt, denn er hat das Auto nicht Probe gefahren, nie dringesessen, ja sogar noch niemals gesehen. Herr Blum hat seine E-Klasse vor zwei Wochen übers Internet bestellt (www.mercedes-benz.de). Heute wird sie ihm nach Hause geliefert.

"Am liebsten hätte ich per Fax bestellt", sagt der Arzt. Aus Zeitgründen kann er es sich gar nicht leisten, die Gebrauchtwagenhändler in Bonn und Köln abzuklappern. Seine knappe Freizeit gilt dem Hobby, der Musik. "Ich hatte eine genaue Vorstellung, dass ich einen großen Kombi brauche und welche Ausstattung drin sein soll. Um mehr wollte ich mich nicht kümmern müssen", gesteht der Mediziner. Da kam ihm der Rundum-Service von Mercedes-Benz im Internet mehr als gelegen. Bestellung, Kauf, Zulassung – Wilhelm Blum musste für seinen ersten "Mercy" keinen einzigen Meter aus dem Haus gehen.

Seine Wunsch-Modelle pickte er aus einigen Tausend Angeboten heraus. Jahreswagen von Mitarbeitern, Werkswagen aus Stuttgart und Ex-Mietwagen standen auf der Gebrauchtwagenseite von Mercedes-Benz zur Auswahl. Auf einen gepflegten Jahreswagen fiel die Entscheidung am Küchentisch. Als Anzahlung reichten 250 Euro, bezahlt per Kreditkarte, zunächst völlig aus. Dann kam der Kaufvertrag mit der Post, die Restsumme wurde vom Konto überwiesen. Stolze 36.000 Euro.

Lieferung frei Haustür

Ein fairer Preis, wie der Arzt mit Hilfe von Bewertungslisten im Internet festgestellt hat. Allerdings ist die Kaufsumme nicht verhandelbar. "Der im Internet genannte Preis ist verbindlich", erklärt Robert Reiter vom DaimlerChrysler-Direktvertrieb. "Dafür fallen keine weiteren Kosten an. Zulassung, ein voller Tank und natürlich der Lieferservice sind inklusive." Lieferung frei Haus, als hätte man gerade eine Pizza bestellt.

Bei dieser Order saust allerdings kein Kleinwagen um die Ecke, sondern rollt ein moderner Mercedes-Kleinlaster an, in dem die E-Klasse wind- und wettergeschützt geparkt steht. Peter Hamann ist Fahrer, Auslieferer und Einweiser in einer Person. Und als der dann den Jahreswagen aus seiner fahrenden Garage ausparkt, muss Herr Blum doch zum ersten Mal das Haus verlassen. "Das ist fast wie Weihnachten. Wunschzettel ausfüllen und dann ist das Geschenk auf einmal da", freut er sich.

In diesem Fall steht sein erster Mercedes plötzlich vor der Haustür. Blitzblank, von den Nachbarn bestaunt wie ein kleiner Silberpfeil. Hat er ihn sich so vorgestellt? "Schon, aber wenn er dann wirklich dasteht, ist das doch ein besonderer Moment", sagt Blum mit leuchtenden Augen. Und wenn Farbe oder Polster ihm jetzt doch nicht gefallen? "Er hat zwei Wochen Rückgaberecht", sagt Vertriebsexperte Robert Reiter. Ohne Wenn und Aber, Kauf ohne Risiko mit Geld-zurück-Garantie. Und ohne Abzug – sofern der Wagen wie geliefert zurückgegeben wird. Doch davon kann bei Herrn Blum keine Rede sein.

Zulassungsservice ohne Aufpreis

Eine Stunde lang lässt er sich von Peter Hamann in die Bedienung der vielen Tasten und Knöpfe einweihen. Freut sich über die Funkfernbedienung und betrachtet interessiert den 2,7-Liter-Diesel, der erst 6000 Kilometer abgespult hat. "Fast wie neu", sagt er knapp. Eben, deshalb hat der Jahreswagen auch noch den Rest seiner zweijährigen Werksgarantie. Plus Europa-Garantie. Plus Mobilitäts-Garantie. "Wir lassen den Kunden nach dem Kauf nicht allein", verspricht Robert Reiter.

Dazu zählt auch der Zulassungsservice, der Zeit raubende Laufereien und Wartezeiten auf dem Amt erspart. Per Kurier werden die Unterlagen vom Käufer abgeholt und zu ihm zurückgebracht. Mit den Kennzeichen am Wagen wird dann geliefert, die erste Ausfahrt kann sofort erfolgen. Grundsätzlich wird das Kundenauto regulär zugelassen. Bei Problemen mit der Zulassungsstelle gibt es in jedem Fall ein Kurzzeitkennzeichen, damit der ersten Probefahrt nichts im Wege steht. Die Dauerzulassung wird dann nachgeholt.

Herr Blum ist von seinem neuen Wagen entzückt, obwohl er immer noch keinen Meter gefahren ist: "Das machen wir am Abend." Der Mann hat wirklich Vertrauen in das Auto.

Oder in die Geld-zurück-Garantie. Was passiert nun mit seinem alten Auto? "Den übernimmt jemand aus der Familie." Praktisch, aber nicht notwendig. Wer online einen Mercedes kauft, kann ab 2003 auch online seinen alten Wagen an Mercedes-Benz verkaufen. Dann wird der eine Wagen gebracht und der andere gleich mitgenommen. Fast wie ein Tauschgeschäft, mit Zuzahlung versteht sich. Alles von zu Hause aus, bequem vorm Computer – surfen statt fahren. Aber das ändert sich ja jetzt für Herrn Blum.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.