Mercedes-Benz R 63 AMG

Mercedes-Benz R 63 AMG

— 10.02.2006

Rasendes R

Auf der IAA stellte Mercedes-Benz den R 63 AMG noch mit dem Zusatz "Vision" als Studie vor. Jetzt ist des rasende "R" serienfertig.

Wer sich an den Vision R 63 AMG erinnert, den Mercedes-Benz als Studie auf der IAA 2005 gezeigt hat, der drfte vom Serienmodell kaum berrascht sein. Weder an der Optik noch an den Leistungsdaten haben die Stuttgarter etwas gendert und prsentieren das Ergebnis zunchst in bersee auf der Chicago Auto Show (10. bis 19. Februar 2006). Nach Europa kommt der "rasende Riese" zum 76. Internationalen Auto Salon in Genf.

Im R 63 AMG sorgt wie schon in der Studie der brenstarke 6,3-Liter-V8 fr mchtig Dampf. Mit 510 PS und 630 Nm Drehmoment beschleunigt das Aggregat die kurze Karosserie-Variante der R-Klasse in glatten fnf Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Fr den langen R 63 AMG veranschlagt Mercedes eine Zehntelsekunde mehr. Beide Varianten werden in ihrem Vorwrtsdrang bei 250 km/h von der Elektronik eingebremst. Die Kraftbertragung auf alle vier Rder erfolgt per 7G-Tronic. Das Sportfahrwerk mit Luftfederung und adaptivem Dmpfungssystem ist mit verschiedenen Programmen fr hchste Fahrsicherheit, dynamische oder komfortable Fahrweise ausgestattet.

Neben der gewohnt sportlichen Optik mit der charakteristischen Gestaltung von Front- und Heckschrze sowie der Vierrohr-Auspuffanlage zeigt auch der Innenraum die typischen AMG-Attribute: Sportsitze vorn, Nappalederpolster mit Alcantara-Einstzen auf allen Sitzen, Zierteile in schwarzem Aluminium, Sportlenkrad mit Schalttasten und ein Kombi-Instrument mit Racetimer. Auch das hatte die Vision alles schon. Und sie hatte keinen Preis den hat die Serienversion brigens auch noch nicht. Aber Mercedes-Benz will ihn rechtzeitig zur Markteinfhrung in den USA im dritten Quartal 2006 bekanntgeben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung