Mercedes-Benz S 350

Mercedes-Benz S 350 Mercedes-Benz S 350

Mercedes-Benz S 350

— 05.03.2003

Solide Basis

Bislang galt der Einstiegs-V6 der S-Klasse als ein eher fader Geselle. Wie schlägt sich der überarbeitete Motor jetzt im Luxus-Benz?

Motor und Karosserie

Das Facelift der S-Klasse im Herbst 2002 bescherte der Stuttgarter Luxusreihe neben dezenten optischen Veränderungen vor allem auch einen Leistungszuwachs. Die alte Frage, ob eine standesgemäße Fortbewegung in einer S-Klasse auch schon mit einem Sechszylinder-Aggregat möglich ist, stellt sich damit neu.

Karosserie Einsteigen und sich wohl fühlen – da macht der S-Klasse derzeit keiner was vor. Die Kombination aus sehr gutem Platzangebot, luftigem Raumgefühl und perfekter Ergonomie lässt den großen Mercedes zum fahrenden Wohnzimmer werden. Wertung: 95 von 100 Punkten

Antrieb Die Veränderung der Kolbenbohrung von 89,9 auf 97 Millimeter beschert dem S 350 eine Vergrößerung des Hubraumes auf 3,7 Liter. Das laufruhige Dreiventil-Aggregat setzt sich vehement in Szene, klingt kernig, verbreitet aber auch beim Ausdrehen eine harmonische Klangkulisse. Die Fahrleistungen sprechen für sich: Der Spurt von null auf 100 km/h ist in 8,3 Sekunden absolviert, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 246 km/h. Wertung: 82 von 100 Punkten

Fahrwerk und Sicherheit

Fahreigenschaften Eine Reiselimousine par excellence, die bei Autobahntempo durch stoische Ruhe besticht. Wertung: 86 von 100 Punkten

Fahrkomfort Mit serienmäßiger Luftfederung AIRmatic, bequemen, großzügig geschnittenen Sitzen und einer aufgewerteten Serienausstattung (unter anderem Comand inklusive Farbdisplay, Tempomat inklusive Limiter, Multifunktionslenkrad) lässt schon die Basisversion kaum Wünsche offen. Wertung: 89 von 100 Punkten

Sicherheit Neben ESP, Airbag-Rundumausstattung, Bremsassistent sowie dem Früherkennungssystem Presafe verfügt die S-Klasse auch über standfeste Bremsen: 37 Meter Bremsweg für den 1,8-Tonner. Wertung: 94 von 100 Punkten

Wirtschaftlichkeit Mit 63.800 Euro ist auch die Einstiegs-S-Klasse kein billiges Vergnügen. Hinzu kommen hohe Kasko- und Benzinkosten sowie der beachtliche Wertverlust. Wertung: 66 von 100 Punkten

Fazit und Technische Daten

Fazit Mit dem neuen Basis-Benziner verfügt die S-Klasse über einen adäquaten Sechszylinder. Sparsame Naturen werden mit den Dieselaggregaten mehr Freude haben. Gesamtwertung: 512 von 600 Punkten

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.