Mercedes-Benz sucht neuen Chef

Wer löst Jürgen Hubbert ab? Wer löst Jürgen Hubbert ab?

Mercedes-Benz sucht neuen Chef

— 14.07.2004

Wer löst Jürgen Hubbert ab?

2005 endet der Vertrag von Mercedes-Boss Hubbert. Die Suche nach einem Nachfolger erinnert an das Nationaltrainer-Debakel.

Die Parallelen sind eindeutig. Fußball-Deutschland sucht einen Nachfolger für Rudi Völler, Mercedes-Benz einen für Jürgen Hubbert. Mit dem Unterschied, dass dessen Managersessel bis April 2005 besetzt ist. Dann endet Hubberts Vertrag. Die Kandidatenlisten sind für beide Jobs gleich lang. Ein Top-Kandidat für den Mercedes-Chefposten hat sich selbst ins Abseits gestellt – Wolfgang Bernhard scheiterte ebenso kurz vor der Ziellinie wie Christoph Daum.

Nun ist Mercedes-Nutzfahrzeug-Chef Eckhard Cordes der Otto Rehhagel von Mercedes-Benz, der Wunschkandidat von Konzernlenker Schrempp. Doch auch Chrysler-Boss Dieter Zetsche, Smart-Chef Andreas Renschler, Ex-Mitsubishi-Vize Ulrich Walker, Mercedes-Benz-Forschungsvorstand Thomas Weber oder Vertriebsvorstand Joachim Schmidt werden bei der Besetzung des Spitzenpostens genannt. Eine Entscheidung soll auf der Aufsichtsratssitzung am 29. Juli fallen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.