Mercedes C 320 T 4MATIC

Mercedes C 320 T 4MATIC Mercedes C 320 T 4MATIC

Mercedes C 320 T 4MATIC

— 19.11.2002

Piekfein und doch so klein

Seitdem die neue Allrad-Version 4MATIC da ist, kann man auch für eine kompakte, aber noble Mercedes C-Klasse richtig viel Geld ausgeben.

Motor und Fahrleistung

Was die anderen können, das können wir auch. Dachte man sich bei Mercedes und antwortet nun auf Audi A4 quattro und BMW 3er-Allrad. Mit reichlich Verspätung fährt jetzt die C-Klasse mit 4Matic zu den Händlern.

Karosserie und Qualität Der wichtigste Markt für die 4MATIC-Modelle sind die USA, deshalb gibt es nur V6-Benzinmotoren: C240 (170 PS) und C320 (218 PS), beide jeweils als Limousine oder T-Kombi. Dass der Kombi kein Raumwunder, ist kein Geheimnis. Wer wirklich Platz braucht, kauft andere Kombis oder die größere E-Klasse. Der C-Klasse-Kombi spielt eher die Rolle des schicken Edellasters. Und die, wie die Hitliste zeigt, überaus erfolgreich.

Fahrfreude und Antrieb Die kompaktere Karosserie macht diesen Mercedes angenehm handlich, ohne dass er wirklich leichtfüßig wirkt. Auch die 218 PS spürt man nur mit gedämpftem Schaum. Dennoch: V6-Motor und moderne Automatik agieren sehr harmonisch. Der aktuelle 4MATIC-Antrieb hat nichts mit dem überkomplizierten 4Matic-System aus den 80er Jahren zu tun. Jetzt gibt es einen wirkungsvollen 40:60-Permanent-Allrad und als Achssperrenersatz die automatische Schlupfregelung durch Bremseneingriff. Damit und mit 155 Millimeter Bodenfreiheit geht es in den meistens Fällen problemlos voran – außer im Tiefschnee.

Fahrleistungen Wer beherzt das Gas durchdrückt, merkt: Mensch der geht ja doch richtig gut. Speziell auf der Autobahn (235 km/h). Aber er verleitet nie zum Rasen.

Preis und Komfort

Fahrwerk und Sicherheit Völlig narrensicher, wie sich dieser Mercedes verhält. Auch Gasgeben in nassen Kurven bringt ihn nicht aus der Ruhe. Sehr gut: Bremsen und ESP.

Komfort Er federt eher straff, dieser C320. Kein fliegender Teppich, aber komfortabel. Das gilt auch für die hochwertigen Sitze.

Preis und Kosten Teure 2146 Euro kostet der Allrad zusätzlich (insgesamt 42.514 Euro). Die Versicherung liegt im Mittelfeld. Verbrauch: plus 1,3 Liter im Vergleich zum Bruder mit Heckantrieb.

Fazit und Technische Daten

Fazit Der Allradantrieb macht den C320 perfekt für alle Jahreszeiten. Aber er macht ihn auch teurer und durstiger. Dafür genießt man die Fahrt ganz entspannt. Die Passagiere wissen, sie sind stets sicher unterwegs. Und niemand ist neidisch. Dabei kommen mit ein paar Extras schnell 60.000 Euro zusammen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.