Gebrauchtwagen-Test Mercedes CLA

Mercedes CLA: Gebrauchtwagen-Test

Shootingstar ohne Probleme

Einen Mercedes CLA Shooting Brake gibt es nach nur zwei Jahren zum halben Neupreis. Ein guter Deal!
Ganz neue Kunden pilgerten ab 2013 in die Autohäuser von Mercedes. Der auf der Berlin Fashion Week vorgestellte CLA begeisterte Horden von Autofahrern, die vorher nichts mit dem Stern am Hut hatten. Vor allem das provokante Styling kam hier gut an. Nicht so bei den Traditionalisten, die sich am etwas plump vom CLS adaptierten Karosserielayout störten. Anfang 2015 folgte der Shooting Brake genannte Kombi (X 117). Der wirkt zwar auch etwas skurril, bietet aber auf den hinteren Plätzen dank der höheren Dachlinie spürbar mehr Kopffreiheit und lädt knapp 500 Liter in seinen Kofferraum. Der ist aufgrund des engen Klappenausschnitts und der hohen Ladekante aber nicht wirklich gut zu beladen.

Gebrauchtwagensuche: Mercedes-Benz CLA

Die Basis glänzt mit bester Qualität

Mit 4,63 Meter Länge ist der CLA eigentlich schon Mittelklasse. Doch im Innenraum geht es enger zu.

Aufreizend auftretenden Typen wird gern vorgeworfen, dass sie es mit den inneren Werten nicht so genau nähmen. Das trifft auf den CLA aber nicht zu. Zwar ist der Shooting Brake noch sehr jung, Rückschlüsse hinsichtlich seiner Langzeitqualitäten lassen sich aber aus seiner technischen Basis ziehen, der Mercedes A-Klasse. Die glänzt seit 2013 und weit über 250.000 Kilometer im AUTO BILD-Dauertest mit einer geradezu sturen Abneigung gegen Werkstattbesuche – außer Service war da nix. Im aktuellen TÜV-Report steht die A-Klasse außerdem auf dem ersten Platz. Warum, das erkennt man auch im Innenraum unseres Testwagens, der knapp 80.000 Kilometer in relativ kurzer Zeit überstanden hat – praktisch ohne Spuren. Eher selten: die nur 16 Zoll großen Räder, mit denen der straff abgestimmte CLA aber tadellos federt.

Technische Daten: Mercedes CLA 200 CDI 4Matic Shooting Brake
Motor Vierzylinder, vorn quer
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2
Hubraum 2143 cm³
Leistung 100 kW (136 PS) bei 3400/min
Drehmoment 300 Nm bei 1400/min
Höchstgeschwindigkeit 212 km/h
0–100 km/h 9,2 s
Tank/Kraftstoff 56 l/Diesel
Getriebe/Antrieb Siebengang-DCT/Allrad
L/B/H 4630/1628/1412 mm
Kofferraumvolumen 495-1354 l
Leergewicht/Zuladung 1530/490 kg
Überblick: Alles zum Mercedes CLA Shooting Brake

Die Siebengang-Doppelkupplung arbeitet problemlos

Als Empfehlung ist der sorglose 1,6-Liter-Benziner zu nennen, der den CLA 200 mit 156 PS mehr als angemessen antreibt. An Leistung fehlt es aber auch unserem kernig nagelnden 136-PS-Diesel nicht. Die Siebengang-Doppelkupplung arbeitet harmonisch und weitgehend ruckfrei, ist generell nicht defektanfällig, benötigt aber alle 100.000 Kilometer oder fünf Jahre einen Ölwechsel für knapp 500 Euro. Bedenken kommen allerdings bei der rückseitig verbauten Simplex-Steuerkette des OM651-Motors auf. Im Falle eines Tauschs müssen Motor und Getriebe raus – was zeitaufwendig und teuer ist.

Gebrauchtwagen-Test Mercedes CLA

Mercedes CLA Shooting BrakeMercedes CLA Shooting BrakeMercedes CLA Shooting Brake

Kosten
Unterhalt
Testverbrauch 6,5 l D/100 km
CO2 173 g/km
Inspektion 360-600 Euro
Haftpflicht (21)* 816 Euro
Teilkasko (25)* 152 Euro
Vollkasko (24)* 687 Euro
Kfz-Steuer (Euro 6) 261 Euro
Ersatzteilpreise**
Lichtmaschine 1324 Euro
Anlasser 909 Euro
Wasserpumpe 464 Euro
Zahnriemen entfällt, Steuerkette
Hauptschalldämpfer 673 Euro
Kotflügel vorn links, lackiert 754 Euro
Bremsscheiben und -klötze vorn 462 Euro
*Onlinetarif der HUK24-Versicherung: Zulassung in Hamburg, Fahrer nur Versicherungsnehmer und Partner (25 Jahre alt), jährliche Fahrleistung 15.000 km, Schadensfreiheitsklasse 1; **Preise inklusive Arbeitslohn und 19 Prozent Umsatzsteuer

Stefan Novitski

Fazit

Das Design des CLA­-Kombis ist keineswegs klassisch, sondern stark polarisierend. Ganz anders sieht es bei Qualität und Haltbarkeit aus. Hier repräsentiert der moderne Benz die traditionellen Markenwerte. Urteil: vier von fünf Punkten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen