Mercedes CLS/CLK 63 AMG

Mercedes CLS/CLK 63 AMG

— 20.02.2006

Kraft ohne Kompressor

Der neue AMG-Achtzylinder erobert die Mercedes-Modellpalette: In Genf werden CLS 63 AMG und CLK 63 AMG vorgestellt mit 510 und 481 PS.

Die M-Klasse war das erste Modell, das Mercedes-Benz mit dem neuen Power-Achtzylinder ausstattete, und jngst feierte der R 63 AMG mit dem Supersauger Premiere auf der Chicago Auto Show. Bald kommt er zum 76. Internationalen Auto Salon nach Genf und steht dort in bester Gesellschaft neben den Neulingen CLK 63 AMG und CLS 63 AMG.

Die beiden Sportler aus Stuttgart haben mit der neuen Topmotorisierung reichlich Feuer unter der Haube. Im CLS holt der V8 ohne Zwangsbeatmung aus 6,3 Litern Hubraum 514 PS und 630 Nm Drehmoment. Das reicht in Kombination mit der 7G-Tronic fr 4,5 Sekunden beim Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 und elektronisch abgeregelte 250 km/h Spitze. Fr den strksten CLK, der als Cabrio und Coup vorgestellt wird, verspricht Mercedes-Benz "faszinierende Fahrerlebnisse", nennt aber noch keine genauen Zahlen. Der Motor, hier bei unverndertem Drehmoment auf 481 PS "gedrosselt" verspricht jedenfalls einiges.

Optisch werden die beiden neuen Sportler im AMG-Trimm mit der bekannten Optik ausgerstet: Eine neue Frontschrze mit markanteren Konturen vorne und eine fette Doppelauspuffanlage unter der genderten Heckschrze hinten. Auch im Innenraum knnen beide ihre AMG-Gene nicht leugnen. Sportsitze mit Nappalederpolsterung, Sportlenkrad und Schaltpaddles aus Aluminium gehren zum Serienumfang. Was die Preise und den Verkaufsstart angeht, hlt sich Mercedes-Benz noch bedeckt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung