Gebrauchter Mercedes CLS im Test

Mercedes CLS 350 Mercedes CLS 350 Mercedes CLS 350

Mercedes CLS: Gebrauchtwagen-Test

— 23.04.2014

Power-Benz zum Polo-Preis

12.450 Euro kostet ein nagelneuer VW Polo. Mindestens. Dafür gibt es auch einen bestens ausgestatteten, gebrauchten CLS aus seriösem Vorbesitz.

Nagelneuer Polo oder gebrauchter Mercedes? Solche Rechenexempel gehen stets zu Ungunsten des Neuwagens aus. Denn diesen belastet der Wertverlust, der Gebrauchte dagegen hat diesbezüglich schon das Schlimmste hinter sich. Gebrauchte CLS gibt es schon ab 10.000 Euro. Das Modell auf diesen Bildern kostet knapp 23.000 Euro. Wer beim Polo nicht das Kassenmodell wählt und sich den Kleinen mit guter Ausstattung und Automatik etwas nett macht, landet auch fast dort. Aaaaber: Der neue VW verliert in drei Jahren rund 11.500 Euro, der gebrauchte Benz dagegen büßt nur noch 5000 bis 6000 Euro ein.

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Unser Testwagen: Mercedes CLS 350

Unser Testwagen stammt aus dem Autohus in Bremen, wurde im Juli 2009 erstmals zugelassen und hat seitdem 107.700 Ki­lometer hinter sich gebracht. Außen Obsidian­schwarz-Metallic, Bi-Xenon und fette 18-Zöller, innen schwarzes Leder, Navi und als Bonbon ein Dachhimmel ...

1 von 5
Einziges Problem: Man muss erst mal einen guten CLS finden. Die ersten fünf Kiesplatz-Händler, bei denen wir ein Auto aus der Preisklasse 9900 bis 15.000 Euro leihen wollen, legen sofort wieder auf. Ohnehin waren diese Fahrzeuge – als "Privatwagen des Chefs" oder "im Kundenauftrag" inseriert – beliebte Maschen, um die Gewährleistung zu umgehen. Ohne diese sollte kein privater Kunde solch ein komplexes Fahrzeug kaufen, obwohl die von 2004 bis 2010 rund 170.000-mal verkaufte Baureihe C 219 eigentlich als recht solide gilt. Das größte Ärgernis, die elektronische SBC-Bremse, warf Mercedes beim Facelift des CLS-Technikspenders E-Klasse im April 2006 über Bord, neue Motoren oder zumindest geänderte Bezeichnungen gab es obendrein.
Technische Daten: Mercedes CLS 350
Motor V6/vorn längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/4
Hubraum 3498 cm3
Leistung 200 kW (272 PS) bei 6000/min
Drehmoment 350 Nm bei 2400/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
0–100 km/h 6,6 s
Getriebe/Antrieb Siebenstufenautomatik/Hinterrad
Tankinhalt/Kraftstoffsorte 80 l/Super
Länge/Breite/Höhe 4910/1870/1375 mm
Kofferrauminhalt 505 l
Leergewicht/Zuladung 1770/425 kg
Das Sortiment reicht vom CLS 320 (später 350) CDI mit 224 PS bis zum CLS 63 AMG mit 514 PS starkem V8. Eine Siebenstufenautomatik haben alle, nur die 700 Newtonmeter des Topmodells überließ AMG der alten Fünfstufenautomatik. Von den Motoren ist wenig Negatives zu hören, lediglich dem Turbo kann es im Zylinder-V der CDI schon mal zu warm werden; ein überholter Lader kostet im Zubehör aber nur rund 1100 Euro. Außerdem muss ein Händler ein Jahr Gewährleistung geben – ein neuer Polo hat auch nur zwei Jahre.

Was bei unserem Testwagen aufgefallen ist, und auf welche Mängel Käufer beim gebrauchten Mercedes CLS außerdem achten sollten, erfahren Sie in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen Daten und Tabellen gibt es im Online-Artikelarchiv als PDF-Download.

Gebrauchter Mercedes CLS im Check

Mercedes CLS 350 Mercedes CLS 350 Mercedes CLS 350



Hendrik Dieckmann

Hendrik Dieckmann

Fazit

Ich mag die Form des CLS. Aber praktischer, geräumiger, solider und noch preiswerter ist sein technischer Zwilling, die E-Klasse.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.