Mercedes Concept Style Coupé: AMI 2012

— 30.05.2012

Mercedes traut sich was

Mercedes ist nur noch die Nummer drei der deutschen Premiumhersteller. Mit einer kompakten Limousine soll die Aufholjagd beginnen. Vorstellung der CLA-Studie "Concept Style Coupé".



Freud und Leid liegen bei Daimler momentan dicht beieinander. Anfang April 2012 konnte Konzernchef Dieter Zetsche einen Rekordgewinn von rund sechs Milliarden Euro sowie einen Absatz von 1,36 Millionen Autos im Jahr 2011 verkünden – und musste trotzdem Prügel der Aktionäre einstecken. In zu vielen Bereichen hätten die Konkurrenten von BMW und Audi den Stern mittlerweile überholt. Zeit also, mal wieder auf die Überholspur zu wechseln und die Führung zu übernehmen. Mit der neuen A-Klasse hatte Zetsche das bereits versucht und vom Marketing den "mutigsten Mercedes aller Zeiten" ausrufen lassen. Herausgekommen ist dabei aber für viele nur die Daimler-Interpretation des bekannten BMW-1er- und Audi-A3-Themas. Sicher nicht schlecht umgesetzt, muss sich das neue Mercedes-Konzept erst noch am Markt bewähren.

Überblick: Die Stars der AMI Leipzig 2012

Funktion folgt der Form: Mercedes CLA mit Mini-Seitenscheiben.

Jetzt soll eine neue Limousine auf Basis der A-Klasse zusätzlichen Schub bringen. Sie kommt Ende des Jahres als CLA (siehe AUTO BILD 15/2012) und steht auf der AMI Lepizig als Studie "Concept Style Coupé". Ausgerechnet in einem Segment, in dem sich sonst so freche und progressive Autos wie der VW Jetta, der Chevrolet Cruze oder der Ford Focus Stufenheck tummeln, kann Mercedes endlich mal wieder einen Vorsprung auf Audi und BMW herausholen. A3 Sportlimousine und 1er GT kommen erst ein Jahr später auf den Markt. Überhaupt könnte der CLA ein Neuanfang für Daimlers Nobelmarke sein. Beim Mercedes-Reizthema Nummer eins, dem Design, scheint Chef-Stylist Gorden Wagener endlich seine Form gefunden zu haben.

Überblick: Alle News und Tests zu Mercedes

Toller Materialmix im Interieur, aber muss es unbedingt Neongrün für die Ziernähte sein?

Selbst wenn man sich das ganze Messe-Lametta der AMI-Studie wegdenkt, kommt der CLA erfrischend mutig daher. Im Pressetext wird das Concept Style Coupé mit "atemberaubenden Proportionen sehniger, fließender Flächenmodellierung und skulpturalen Oberflächen" beschrieben. Soll wohl übersetzt so viel heißen wie: In der Klasse bis 30.000 Euro gibt es künftig keine Limousine, die so anmacht wie der CLA. Plötzlich sind Nutzwert und Platzangebot nur noch Nebensache – die kompakte Mercedes- Welt dreht sich um den Diamantgrill und Scheinwerfer, die "an die stets wachen, Respekt einflößenden Augen eines Raubtieres" erinnern. Wobei kompakt relativ ist, mit einer Außenlänge von 4,63 Metern rückt der CLA der Mittelklasse unverfroren aufs Blech.

Lesen Sie auch: Neue A-Klasse

Technisch hält Mercedes offensichtlich, was die Optik verspricht. Daimler hat den Rückstand gegen über dem VW-Konzern aufgeholt. Kleine Direkteinspritzer, DSG und Allradantrieb sind auch für Mercedes in der Kompaktklasse künftig keine Fremdwörter mehr. Das Concept Style Coupé jedenfalls wird von einem Zweiliter-Turbobenziner mit 211 PS auf Trab gehalten, der über ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe alle vier Räder antreibt. Hört sich sicher nicht nur zufällig nach Audi an. Die spätere Serienversion der Kompaktlimousine startet als CLA 180 mit einem 122 PS starken Benziner, die Dieselmotoren leisten zwischen 109 und 170 PS. Eine AMG-Version mit 350 PS und Allradantrieb will dann sogar den größeren BMW M3 und Audi S4 den Marsch blasen. Als erstes Modell läuft der CLA ab Ende des Jahres im neuen ungarischen Werk Kecskemet vom Band. Dort wird billiger und flexibler gearbeitet als in Deutschland. Deshalb kann Mercedes die Limousine für rund 28.000 Euro anbieten und trotzdem kräftig daran verdienen. Zur Freude der Kunden – und der Aktionäre.
Autor:

Stefan Voswinkel

Fazit

Endlich ist Mercedes in der Kompaktklasse so mutig, wie es uns das Marketing schon lange verkaufen
will. VW hat nur den Jetta, BMW und Audi bieten vorerst nichts Vergleichbares – Mercedes aber zückt Ende des Jahres den hinreißend schönen CLA. Außerdem haben die Schwaben mit spritsparenden
Motoren und neuen Doppelkupplungsgetrieben technisch aufgeholt. Zudem dürften die Preise dank günstiger Auslandsproduktion im Rahmen bleiben. Ganz sicher: Der CLA wird ein Erfolg.



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige